Logo Wirtschaftsingenieurwesen und Digitalisierung

Fernstudium Wirtschaftsingenieurwesen und Digitalisierung

Hochschule Schmalkalden, Bachelor of Engineering (B.Eng.) 😍

Mit diesem berufsbegleitenden Fernstudiengang an der staatlichen Hochschule Schmalkalden erwerben Sie sowohl fundierte Kenntnisse im Ingenieurwesen als auch IT-Kenntnisse und Know-how in Betriebswirtschaftslehre. Innerhalb von 6–8 Semestern beschäftigen Sie sich beispielsweise mit Themen wie Qualitätsmanagement und Messtechnik, Automatisierungstechnik und Kostenrechnung. Den Lernstoff vertiefen Sie in Präsenzveranstaltungen vor Ort in Schmalkalden, Thüringen.

Hochschule  Hochschule Schmalkalden
Fachrichtung  Technik & Informatik, Wirtschaftsingenieur
Abschluss  Bachelor of Engineering (B.Eng.), grundständig
Studieninhalte 

Grundlagen der Wirtschaftswissenschaften, Wirtschafts- und Arbeitsrecht, Grundlagen der Informatik, Wirtschaftsenglisch, Ingenieurmathematik, Finanzierung und Investition, Mensch-Maschine-Interaktion, Informationstechnik, Elektrotechnik, Produktion, Kostenrechnung und Controlling, Elektronik, Marketing, Programmierung, Qualitätsmanagement und Messtechnik, Digitale Regelungstechnik, Digitale Fabrik und Wertstromdesign, Digitale Transformation und Produktdatenmanagement, Unternehmensführung, IT-Sicherheit und Datenschutz, Digitale Fertigungstechniken, Automatisierungstechnik, Additive Verfahren, Geschäftsprozessmanagement, Wissenschaftliches Arbeiten und Schlüsselqualifikationen, Projektmanagement, Digitale Vernetzung, Praxisprojekt

Präsenzphasen  4-5 Präsenzphasen pro Semester in den ersten sechs Fachsemestern (je 3-4 Tage einschließlich Wochenende)
ECTS  180 ECTS-Punkte werden erworben
Unterrichtssprache  Deutsch
Praxissemester  Praxissemester vorgesehen
Dauer  8 Semester
Immatrikulation  Wintersemester und Sommersemester
Semesterbeitrag 2180 EUR
Kosten gesamt ab 13080 EUR
Mehr Infos  https://www.hsm-fernstudium.de
  • besonders persönliches Fernstudium in kleinen Lerngruppen
  • regelmäßige Blockveranstaltungen vor Ort in Schmalkalden, Thüringen
  • inkl. Praxisprojekt, das bei berufspraktischer Tätigkeit angerechnet werden kann
  • Studienstart immer zum Sommersemester oder zum Wintersemester

Voraussetzungen für die Einschreibung

Der Studiengang richtet sich beispielsweise an Berufstätige und beruflich Qualifizierte aus Ingenieurbüros, Dienstleistungsunternehmen, Industrieunternehmen und dem öffentlichen Dienst.

Vorausgesetzt für die Zulassung ins Fernstudium Wirtschaftsingenieurwesen und Digitalisierung wird eine Hochschulzugangsberechtigung wie die allgemeine Hochschulreife (das Abitur), die fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife (das Fachabitur).

Als Hochschulzugangsberechtigung gelten auch eine abgeschlossene Meisterprüfung oder eine erfolgreich abgeschlossene Aufstiegsfortbildung wie der Staatlich geprüfte Techniker oder der Staatlich geprüfte Betriebswirt.

Darüber hinaus können Sie auch ohne Hochschulzugangsberechtigung ins Bachelorstudium an der Hochschule Schmalkalden zugelassen werden:

  • Sie haben eine Berufsausbildung abgeschlossen.
  • Im Anschluss an Ihre Berufsausbildung waren Sie mindestens 3 Jahre lang berufstätig.
  • Berufsausbildung und Berufstätigkeit sollten zum Fach Betriebswirtschaftslehre passen. Falls Ihre Berufsausbildung nicht einschlägig ist, können Sie über eine Eingangsprüfung zugelassen werden.

Die Regelstudienzeit des Studiengangs liegt bei 8 Semestern. Wenn Sie über eine einschlägige Berufsausbildung und entsprechende Berufstätigkeit verfügen, können Ihnen diese anerkannt werden. Dann schließen Sie Ihr Fernstudium berufsbegleitend in nur 6 Semestern ab!

Studieninhalte, Module und Vertiefungsmöglichkeiten

Mit diesem berufsbegleitenden Fernstudiengang erwerben Sie sowohl fundierte Kenntnisse im Ingenieurwesen als auch IT-Kenntnisse und Know-how in Betriebswirtschaftslehre. Innerhalb von 6–8 Semestern beschäftigen Sie sich beispielsweise mit  Themen wie Qualitätsmanagement und Messtechnik, Automatisierungstechnik und Kostenrechnung. Sie erwerben innerhalb von 8 Semestern Regelstudienzeit 180 ECTS.

  • 1. Semester: Grundlagen der Wirtschaftswissenschaften, Wirtschafts- und Arbeitsrecht, Grundlagen der Informatik, Wirtschaftsenglisch
  • 2. Semester: Ingenieurmathematik, Finanzierung und Investition, Mensch-Maschine-Interaktion, Informationstechnik, Elektrotechnik
  • 3. Semester: Produktion, Kostenrechnung und Controlling, Elektronik, Marketing, Programmierung
  • 4. Semester: Qualitätsmanagement und Messtechnik, Digitale Regelungstechnik, Digitale Fabrik und Wertstromdesign, Digitale Transformation und Produktdatenmanagement
  • 5. Semester: Unternehmensführung, IT-Sicherheit und Datenschutz, Digitale Fertigungstechniken, Automatisierungstechnik, Additive Verfahren
  • 6. Semester: Geschäftsprozessmanagement, Wissenschaftliches Arbeiten und Schlüsselqualifikationen, Projektmanagement, Digitale Vernetzung
  • 7. Semester: Praxisprojekt
  • 8. Semester: Praxisprojekt, Bachelorarbeit und Kolloquium

Präsenzen und Praxis

Das Besondere im Fernstudium an der Hochschule Schmalkalden sind die intensiven Präsenzen und Blockseminare vor Ort in Schmalkalden (Thüringen). Während der Präsenzphasen können Sie sich zu den Lerninhalten mit Ihrem Kommilitonen und mit den Lehrkräften austauschen.

Im Laufe der ersten 6 Fachsemester absolvieren Sie 4–5 Präsenzphasen je Semester. Die Präsenzen sind so organisiert, dass Sie gut berufsbegleitend zu absolvieren sind – die Verantstaltungen finden in der Regel über die Dauer von 3–4 Tagen am Wochenende statt.

Hochschule Schmalkalden
Campus und Umgebung der Hochschule Schmalkalden am Rande des Thüringer Waldes. Gemeinsame Unternehmungen nach der Vorlesung sorgen für tolle Erinnerungen an die Studienzeit vor Ort.

Praxisprojekt im 7. und 8. Semester

Für das 7. und Teile des 8. Semesters des Fernstudiums ist ein Praxisprojekt vorgesehen, das Sie in Form eines Praktikums absolvieren können. Das Praxisprojekt umfasst insgesamt 30 Leistungspunkte und einen Zeitaufwand von 15 Stunden wöchentlich im Betrieb.

Falls Sie während des Studiums einschlägig berufstätig sind, können Sie das Praxisprojekt angerechnet bekommen, sodass sich die Regelstudienzeit um ein Semester verkürzt.

Studiengebühren

An der Hochschule Schmalkalden zahlen Sie die Studiengebühren für das berufsbegleitende Studium semesterweise, immer vor Semesterbeginn. Die Studiengebühren für den Bachelor of Engineering in Wirtschaftsingenieurwesen und Digitalisierung liegen bei 2180,– Euro pro Semester.

Hinzu kommen die Semesterbeiträge i.H.v. ca. 54,– Euro (ohne Semesterticket) bzw. i.H.v. ca. 100,– Euro (mit Semesterticket).

Insgesamt zahlen Sie so für das Studium etwa 17440,– Euro zzgl. Semesterbeiträge. Durch Anerkennung Ihrer einschlägigen Berufsausbildung und Ihrer studienbegleitenden Berufstätigkeit können Sie das Studium in 6 Fachsemestern abschließen, sodass Sie insgesamt etwa 13080,– Euro zzgl. Semesterbeiträge zahlen.

Die Studiengebühren können Sie ggf. steuerlich geltend machen. Über Förderungsmöglichkeiten informieren Sie die Studienkoordinatoren am Zentrum für Weiterbildung der Hochschule Schmalkalden.

Studienberatung

Fragen zum Fernstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen und Digitalisierung? Stellen Sie Ihre Frage hier, auch anonym. Ein Mitarbeiter der Hochschule Hochschule Schmalkalden oder die Redaktion wird Ihnen antworten.

Ihre Frage an die Studienberatung?
or post as a guest
Lade Kommentar … The comment will be refreshed after 00:00.

Erfahrungen & Bewertungen