Fernstudium Soziale Arbeit

DIPLOMA Hochschule, Bachelor of Arts (B.A.)
  1

Lesen Sie hier alles zum Fernstudiengang Soziale Arbeit, Bachelor of Arts (B.A.), grundständig. Der Studiengang wird angeboten von der Hochschule DIPLOMA Hochschule. Fragen zum Studium? Schreiben Sie Ihre Frage oder Bewertung in die Kommentare.

Studiengang auf einen Blick

Hochschule  DIPLOMA Hochschule
Fachrichtung  Gesundheit & Soziales, Soziale Arbeit
Abschluss  Bachelor of Arts (B.A.), grundständig
ECTS  180 ECTS-Punkte werden erworben
Unterrichtssprache  Deutsch
Praxissemester  Praxissemester vorgesehen
Dauer  8 Semester
Immatrikulation  Wintersemester und Sommersemester
Kosten  1182 EUR pro Semester

Zulassungsvoraussetzungen

Zulassung
Zum Studiengang Soziale Arbeit wird zugelassen, wer über eine der nachfolgenden Voraussetzungen verfügt:
Allgemeine Hochschulreife,
Fachhochschulreife,
bestandene Meisterprüfung,
Abschluss einer beruflichen Aufstiegsfortbildung von mindestens 400 Unterrichtsstunden, einer Fachschule oder einer Berufs- oder Verwaltungsakademie (* gemäß Verordnung über den Zugang beruflich Qualifizierter zu den Hochschulen im Lande Hessen
Abschlussprüfung in einem staatlich anerkannten Ausbildungsberuf mit anschließender mindestens 2-jähriger Berufstätigkeit fachlich verwandt zum Studiengang und Bestehen einer gesonderten Hochschulzugangsprüfung
Bei ausländischen Abschlüssen muss die Gleichwertigkeit für die Zulassung nachgewiesen werden.

Über den Studiengang

Der Studiengang Soziale Arbeit
Das Studium der Sozialen Arbeit richtet sich an Personen, die entweder direkt nach Abschluss ihrer formalen Hochschulzugangsberechtigung oder im Rahmen ihrer Berufstätigkeit - im Zuge der Weiterqualifizierung oder Umorientierung - einen akademischen Abschluss anstreben. Zusätzlich erwerben die Studierenden die Fähigkeit des wissenschaftlichen Arbeitens und zur Forschung auf dem Gebiet der Sozialen Arbeit.
Im Fokus des Studiengangs steht, den Studierenden das erforderliche Wissen und Können zu vermitteln, um sie für die Aufgaben in den Kernhandlungsfeldern wie beispielsweise der Kinder- und Jugendhilfe, dem Kultur- und Freizeitbereich einschließlich Medienarbeit, der Flüchtlingshilfe und Betreuung, der psychosozialen Beratung, der Förderung und Prävention im Gesundheitswesen zu befähigen.

Um den nötigen Praxisanteil abdecken zu können, ist während des Studiums eine 100-tägige Praxisphase vorgesehen. Eine Anrechnung der Berufstätigkeit (max. 25 Tage) sowie das Absolvieren der Praxisphase während der Berufstätigkeit am eigenen Arbeitsplatz sind möglich, wenn der Tätigkeitsbereich im Arbeitsfeld der Sozialen Arbeit liegt.
Der Studiengang wurde 2016 durch die Akkreditierungsagentur AHPGS akkreditiert.
Inhalte und Ziele des Studiengangs Soziale Arbeit
Der Studiengang „Soziale Arbeit" vermittelt Wissen und berufliche Kernkom­petenzen u.a. in folgenden Bereichen:
Ethische, sozialphilosophische, soziologische, pädagogische, psychologische, medizinische, medienpädagogische, rechtliche und politische Grundlagen der Sozialen Arbeit
Theorien und Methoden der Sozialen Arbeit
Verwaltung, Organisation & Management in der Sozialen Arbeit
Soziale Arbeit im kulturellen Kontext
Gender & Diversity
Kommunikation, Zusammenarbeit in Teams, Konfliktmanagement
Im Rahmen des sehr praxisorientierten Studienganges werden Bezüge zu aktuellen sozialpolitischen Themen hergestellt sowie notwendiges Spezialwissen für die vielfältigen Handlungsfelder der Sozialen Arbeit vermittelt. Die Studierenden erwerben professionsspezifische Kenntnisse für das wissenschaftliche Arbeiten und die empirische Sozialforschung bzw. für die professionstheoretische Weiterentwicklung des sozialarbeiterischen Handlungsfeldes.
Die Anfertigung der Bachelor-Thesis und ein Kolloquium schließen den Studiengang akademisch ab.
Schwerpunkte im Studiengang Soziale Arbeit
Im Verlauf des Studiums wählen die Studierenden einen der berufsorientierten Schwerpunkte Soziale Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Psychosoziale Beratung und Gesundheit oder Medienpädagogik.
Berufliche Perspektiven nach dem Bachelor Studium Soziale Arbeit
Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und der prognostizierte Bedarf an Fachkräften bieten den Absolventinnen und Absolventen sehr gute berufliche Chancen. Aufgrund der generalistischen Ausrichtung dieses Studiums können die Absolventinnen und Absolventen in zahlreichen Berufs- und Handlungsfeldern tätig werden, bspw. in den folgenden Bereichen:
Arbeitsfeldübergreifende Bereiche, wie Gemeinwesen- und Stadtteilarbeit, Sozialstationen, Soziale Netzwerkprojekte, Psychosoziale Zentren, interkulturelle Sozialarbeit, Sozialpädagogik, Sozialplanung und Geschäftsführung in Vereinen und Verbänden, Entwicklungshilfe
Kinder-, Jugend- und Familienhilfe (Kindertageseinrichtungen, Jugendfreizeitarbeit, Schulsozialarbeit, Allgemeiner Sozialer Dienst, Sozialpädagogische Familienhilfe, Jugendgerichtshilfe)
Soziale Hilfe in verschiedenen Lebenssituationen (Schuldnerberatung, Resozialisierungshilfe, Betreuung von Flüchtlingen und Asylbewerber/innen, Betriebliche Sozialarbeit, Soziale Arbeit im Strafvollzug)
Soziale Arbeit im Gesundheitsbereich und in der Rehabilitation behinderter Menschen (Sozialpsychiatrische Dienste, Betriebliche Gesundheitsdienste, Gesundheitsamt, Beratungsstellen für verschiedene Lebens- und Problembereiche, Beratungsstellen für Prävention und Gesundheitsförderung, Selbsthilfegruppen, Werkstätten für Behinderte, Soziale Arbeit in Krankenhäusern und Rehabilitationszentren, Sozialtherapeutische und rehabilitative Einrichtungen)
Soziale Arbeit im Bildungs-, Kultur- und Freizeitbereich (Soziokulturelle Zentren, Jugend- und Erwachsenenbildungsstätten, Freizeitpädagogik, Familienbildungsstätten, Fortbildungseinrichtungen, Berufsbildungswerke)
Altenhilfe (Alten-Service-Zentren, Altenclubs, Offene Altenhilfe, Tageseinrichtungen für ältere Menschen, Altenheime)
Durch die jeweilige Schwerpunktsetzung im Wahlpflichtbereich des Studienganges „Soziale Arbeit", bieten sich besonders künftige Arbeitsfelder im Bereich der Kinder- und Jugendsozialarbeit, in der sozialen Kultur- und Medienarbeit, im Bereich medienbezogene Prävention und Therapie, aber auch auf den zahlreichen Gebieten der Sozialen Arbeit in psychosozialen, beratenden bzw. gesundheitsbezogenen Kontexten an. Durch die Wahlpflichtbereiche wird ein Vertiefungswissen erworben, das außerdem zu einer Weiterqualifikation im Rahmen eines Master-Studienganges in diesen Bereichen befähigt.
Nach dem Erwerb des ersten akademischen Abschlusses haben Sie verschiedene Optionen: Sie können entweder Ihre Karriere starten, gleich im Anschluss ein Master-Studium beginnen oder - erneut - parallel zu Ihrer Berufstätigkeit einen Weiterbildungsmaster (z. B. MBA) belegen.

Fragen und Meinungen

Fragen zum Fernstudiengang Soziale Arbeit? Stellen Sie Ihre Frage hier, auch anonym. Ein Mitarbeiter der Hochschule DIPLOMA Hochschule oder die Redaktion wird Ihnen antworten. Oder teilen Sie anderen Ihre Meinung zum Studium Soziale Arbeit mit.

Erfahrungen und Bewertungen

Dirk Blümel

hat den Kurs bewertet

Sehr gemischte Leistung der Dozenten, fachlich o.k. aber methodisch manchmal schwierig.

Betreuung: Ist ok. Schnelle Antworten ueber Forum, EMail und Telefon. Dauer der Rùckgabe der Klausuren teilweise sehr lang. Unklare Informationen.

Studienmaterialien: Ausreichend, Zusendung und als PDF, online Zugang zu ausgewählten SpringerVerlag u.a.