Logo Soziale Arbeit

Fernstudium Soziale Arbeit

Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund, Bachelor of Arts (B.A.)
  1

Lesen Sie hier alles zum Fernstudiengang Soziale Arbeit, Bachelor of Arts (B.A.), grundständig. Der Studiengang wird angeboten von der Hochschule Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund. Fragen zum Studium? Schreiben Sie Ihre Frage oder Bewertung in die Kommentare.

Studiengang auf einen Blick

Hochschule  Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund

Das 1995 gegründete Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund - zfh mit Sitz in Koblenz ist eine wissenschaftliche Einrichtung der Länder Rheinland-Pfalz, Saarland und Hessen. Das zfh fördert und unterstützt die Entwicklung und Durchführung von Fernstudien in diesen Bundesländern und kooperiert dazu mit 18 Fachhochschulen.

Studienort  Koblenz, Rheinland-Pfalz
Fachrichtung  Gesundheit & Soziales, Soziale Arbeit
Abschluss  Bachelor of Arts (B.A.), grundständig
Studieninhalte 

Grundlagen der Fachwissenschaft Soziale Arbeit, Rechtliche und sozialpolitische Grundlagen der Sozialen Arbeit, Geistes-, human- und gesellschaftswissenschaftliche Grundlagen der Sozialen Arbeit, Fähigkeit zur Selbstorganisation und zur Arbeit im Team, Fachliche Reflexion und Selbstreflexion, Umgang mit neuen Informations- und Kommunikationsmedien, Soziale Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Soziale Arbeit mit Erwachsenen / Rehabilatation, Soziale Arbeit mit alten Menschen, Intergenerative Soziale Arbeit, Soziale Arbeit und Bildung, Soziale Arbeit und Delinquenz, Soziale Arbeit und Diversity

ECTS  210 ECTS-Punkte werden erworben
Unterrichtssprache  Deutsch
Dauer  8 Semester
Immatrikulation  Wintersemester und Sommersemester
Kosten  200 EUR pro Semester
Mehr Infos  http://www.zfh.de/

Zulassungsvoraussetzungen

Wenn Sie über eine Hochschulzugangsberechtigung verfügen, oder einen als vergleichbar anrechenbaren Abschluss, sowie eine dreijährige, einschlägige Berufserfahrung im sozialen Bereich nachweisen, können Sie sich bewerben. Darüber hinaus müssen Sie studienbegleitend wöchentlich eine mindestens 15-20-stündige Tätigkeit im sozialen Bereich nachweisen.

Über den Studiengang

Die Anforderungen an Mitarbeiter in sozialen Tätigkeitsfeldern haben sich durch Umstrukturierungen und den Abbau staatlicher Förderung in sozialen Einrichtungen verändert. Gleichzeitig steigen in der Gesellschaft soziale Probleme, die in den Aufgabenbereich der Sozialen Arbeit fallen. Das Fernstudium Soziale Arbeit B.A. (BASA-online) bietet Berufstätigen aus sozialen Berufen die Möglichkeit, sich für gestiegene Anforderungen weiter zu qualifizieren. Berufspraktiker erhalten bundesweit die Chance, sich mit dem theoretischen Hintergrund ihrer fachlichen Berufspraxis zu beschäftigen und berufsbegleitend einen international anerkannten akademischen Abschluss zu erwerben. Dieses Bachelorstudium ist ein Angebot des BASA-online-Verbundes in Kooperation mit der ZFH und wird im Projektverbund bundesweit an sieben Hochschulen angeboten.

 

Die Studieninhalte umfassen folgende Bereiche:

  • Grundlagen der Fachwissenschaft Soziale Arbeit
  • Rechtliche und sozialpolitische Grundlagen der Sozialen Arbeit
  • Geistes-, human- und gesellschaftswissenschaftliche Grundlagen der Sozialen Arbeit
  • Fähigkeit zur Selbstorganisation und zur Arbeit im Team
  • Fachliche Reflexion und Selbstreflexion
  • Umgang mit neuen Informations- und Kommunikationsmedien

 

Im vierten Semester können die Studierenden aus verschiedenen Wahlpflichtbereichen einen Schwerpunkt wählen:

  • Soziale Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
  • Soziale Arbeit in der Rehabilitation
  • Soziale Arbeit im Kontext von Generationen
  • Soziale Arbeit und Bildung
  • Soziale Arbeit und Delinquenz

 

Fragen und Meinungen

Fragen zum Fernstudiengang Soziale Arbeit? Stellen Sie Ihre Frage hier, auch anonym. Ein Mitarbeiter der Hochschule Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund oder die Redaktion wird Ihnen antworten. Oder teilen Sie anderen Ihre Meinung zum Studium Soziale Arbeit mit.

Erfahrungen und Bewertungen

Luzia Bickert

hat den Kurs bewertet

Der Studiengang war sehr gut mit den Themen ausgerichtet, die man mitten im Berufsleben nach langer Zeit des Schulabschlusses benötigt! Für den Beruf wurde jahrelang fachlich hingearbeitet doch die persönliche Entwicklung zB. mit Softsskills und den gleichzeitigen laufenden sozialen Aspekten blieben auf der Strecke. Man entwickelt sich und Aufgaben besser, wenn man Wissen über soziale Kompetenzen erlangt.

Das habe ich seither im Beruf und im Ehrenamt ausgezeichnet verwenden können. Damit konnte ich mich und anfallenden Aufgaben stets & gezielt konzentrieren und insgesamt besser bewältigen. Ich lernte mich an Präsenztagen im Kreis anderer zudem besser kennen.
Studienmaterialien: Das Studienmaterial war schlüssig aufbereitet. Es unterstützt unheimlich das selbstständige lernen. Ich kenne kein Buch, welches diese Konzeption ersetzen könnte!!
Betreuung: Ich hatte das Vergnügen mit den aus meinem Blickwinkel besten Lehrern/ Lehrerinnen erstmals zu tun zu haben. Genau das ermutigt mich nochmals einen Fernstudiengang in Facilty Management zu beginnen. Ob digital oder analog war die Betreuung sehr gut & zeitnah!!

Kommentare und Fragen

Alex

Guten Tag,

ich interessiere mich für ein Fernstudium in Soziale Arbeit. Ich habe aus finanziellen Gründen mein Studium in Soziologie abbrechen müssen und jetzt verdiene ich mein Geld als Logistiker. Zwischenprüfung in Soziologie und Politikwissenschaft hatte ich schon absolviert. Ist mein Plan realisierbar?

Mit freundlichen Grüßen!

Hallo Alex,

da unser Verbund-Fernstudiengang BASA-online sich ausschließlich an in der Sozialarbeit/Sozialpädagogik berufserfahrene Personen mit nachweislich mindestens drei Jahren Berufserfahrung richtet, die bei Ihnen leider nicht vorliegt, kommen Sie für dieses Angebot leider nicht infrage. Da müssten Sie vermutlich auf privaten, staatlich anerkannten Anbieter ausweisen, wie z.B. die Diploma Hochschule, IUBH, SRH Fernhochschule (The Mobile University) oder CVJM Hochschule Kassel (die sind hier alle bei fernstudi.net zu finden).

Mit freundlichem Gruß

Annette Honsel - zfh

Bettina Staib

Guten Tag,gelten als Berufserfahrungen im sozialen Bereich auch FSJ im Krankenhaus,Altenpflegehelferin sowie Alltagshelferin in einer Gemeindepsychiatrie?Danke im Voraus für eine Antwort.

Hallo Bettina,

ob die genannten Tätigkeiten anerkannt werden, hängt zum einen von der Hochschule aus dem BASA-Verbund ab, bei der man sich bewirbt (es sind ja sieben Hochschulen beteiligt), zum anderen auch vom Umfang der Tätigkeit. Medizinisch-pflegerische Berufstätigkeit ist im Sinne des Studiengangs idR keine sozialarbeiterische oder sozialpädagogische Tätigkeit, Aufgaben in der Altenpflege können u.U. berücksichtigt werden (aber vermutlich nicht, wenn es sich um die als Altenpflegehelferin handelt); Alltagshelferin könnte eher der Fall sein - aber grundsätzlich kann man das nur sagen, wenn man Unterlagen zur Beurteilung vorliegen hat.

Anna Bauer

Sehr geehrte Frau Honsel,

der BASA-Online Kurs ist für meine berufliche und private ( 2 Kinder ) Situation genau das Richtige. Ich bin Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin und arbeite seit einigen Jahren in der Kinder- und Jugendpsychiatrie im Pflege und Erzierhungsdienst. Kann ich unter diesen Vorraussetzungen den Kurs belegen? Zählt das als "soziale Tätigkeit" im Sinne des Fernstudiengangs BASA-Online?

Vielen Dank

Mit freundlichen Grüßen

Hallo Frau Bauer,

wenn Sie sich über uns (die ZFH) für den Standort BASA an der HS Koblenz bewerben wollen, dann kann ich Ihre Frage bejahen: wir erkennen die genannte Tätigkeit in der Kinder- und Jugendpsychatrie als sozialpädagogische Tätigkeit an. "Belegen" können Sie den "Kurs" jedoch nicht so einfach, sondern Sie müssen sich offiziell bewerben und am Zulassungsverfahren für diesen Fernstudiengang teilnehmen. Alle Infos zum Anmeldeverfahren finden Sie über unsere Homepage https://www.zfh.de. Die Bewerbungsfrist für das Wintersemester endet am 15.07.18. Bei weiteren Fragen rufen Sie am besten bei uns an.

Wenn Sie sich jedoch für eine der anderen am BASA-Verbund beteiligten Hochschulen interessieren, dann müssten Sie sich vorher bei den dortigen Kolleginnen erkundigen, ob man Ihre Tätigkeiten dort auch anerkennt und wie das dortige Bewerbungsverfahren abläuft. Die Kontaktdaten der anderen Hochschulen finden Sie ebenfalls über unsere Homepage.

Mit freundlichem Gruß

Annette Honsel

Studienberatung - ZFH

Gast

Ich interessiere mich für einen Fernstudiengang Soziale Arbeit. Ich bin staatlich anerkannte Erzieherin und Diakonin.

Allerdings lebe ich in Shanghai und suche daher eine Studium, dass mit keiner oder sehr geringer Präsenz zu absolvieren ist.

Ist das Studium dafür geeignet? Vielen Dank für Ihre Antwort

Hallo,

bei unserem Verbund-Fernstudiengang BASA-online stellen die Präsenzveranstaltungen eigenständige Module dar, deshalb ist die Teilnahme und Anwesenheit verpflichtend. Je nach Standort sind das pro Semester 4 bis 5 Termine, idR freitags und samstags. Wenn sie daran nicht teilnehmen können, bleiben Ihnen vermutlich nur die beiden privaten Hochschulen, die Diploma Hochschule https://www.diploma.de/ (mit Online-Seminaren) oder die IUBH www.iubh-fernstudium.de , die m.W. gar keine Präsenzen, außer zu Prüfungen, hat.

Mit freundlichem Gruß

Annette Honsel

Studienberatung ZFH

Lisa Bauer

Hallo,

ich interessiere mich für den Fernstudiengang "Soziale Arbeit". Ich bin allerdings studierte Lehrerin und habe in diesem Bereich inklusive Referendariat 2,5 Jahre gearbeitet sowie ein halbes Jahr als Framdsprachenassistentin über eine Austauschorganisation. Würde ich damit die Zugangsvoraussetzungen überhaupt erfüllen?

Wie sieht es mit Zweitstudiengebühren aus?

Herzliche Grüße

Lisa Bauer

Hallo Frau Bauer,

die Tätigkeit als Lehrerin ist keine "soziale Tätigkeit" im Sinne unseres Fernstudiengangs BASA-online und würde deshalb bezüglich der geforderten drei Jahre Berufserfahrung nicht berücksichtigt (zumal man das Referendariat vermutlich sogar als Ausbildungszeit betrachten würde), und die Tätigkeit als Fremdsprachenassistentin kann auch nicht anerkannt werden. Sie erfüllen also die Bedingungen für BASA-online leider nicht! Wäre alles ok und Sie bekämen diesen einen Studienplatz, der gemäß der Studienplatzvergabeverordnung für Zweitstudienbewerber*innen zur Verfügung steht, dann müssten Sie in Rheinland-Pfalz 650 EUR Zweitstudiengebühr pro Semester zahlen... Wenn Sie das alles berücksichtigen, Ihr wunsch nach diesem zweiten Studienabschluss aber doch groß ist, dann kann ich an dieser Stelle nur auf die privaten Hochschulen verweisen (CVJM HS Kassel, Diploma, IUBH, SRH Riedlingen), bei denen Sie sich bewerben und - gebührenpflichtig, aber immerhin ohne andere Einschränkungen - Soziale Arbeit studieren könnten.

Mit freundlichem Gruß

Annette Honsel

Studienberatung - ZFH

Johann

Guten tag,



Gibt es die möglichkeit soziale arbeit im fernstudium in vollzeit zu studieren?

Herzlichen dank im voraus.

Hallo Johann,

für unseren Verbund-Fernstudiengang BASA-online gibt es nur die Vorgabe, dass man studienbegleitend mindestens zwischen 16 Wochenstunden (für den Standort Koblenz) - 20 Wochenstunden (für die anderen Standorte) im Sozialbereich arbeiten muss, aber keine "Deckelung" nach oben. D.h. theoretisch kann man auch Vollzeit arbeiten, sollte dann aber davon ausgehen, dass man das Studium i.d.R. nicht in der Regelstudienzeit von 8 Semestern schafft, sondern vielleicht noch ein oder zwei Semester dranhängen muss. Der Studiengang veranschlagt ca. 20 - 25 Stunden Lernumfang/Woche.

Mit freundlichem Gruß

Annette Honsel

ZFH

Ellala

Hallo, ich bin Erzieherin, bereits über 50 und habe mein Fachabitur gemacht. Ich arbeite seit ca 30 Jahren in meinem Beruf und möchte jetzt das Fernstudium Soziale Arbeit beginnen. Dafür habe ich mir die IUBH ausgesucht. Warum muss man an einigen Fernunis 8 Semester dafür studieren und an der IUBH nur 6? Wo können die Unterschiede liegen? Lieben Gruß Ellala

Hallo Ellala,



erst einmal: Die IUBH ist keine „Fernuni”, also keine Universität, sondern eine Fachhochschule. Auch die Studiengänge, die über die ZFH angeboten werden, sind Fachhochschul-Studiengänge.



Der Unterschied dieses Studiengangs im Vergleich mit dem Fernstudium Soziale Arbeit an der IUBH liegt vor allem im Umfang. Sie erwerben mit dem ZFH-Studiengang insgesamt 210 ECTS, der „Workload” ist also etwas höher. Im IUBH-Fernstudium erwerben Sie 180 ECTS.



Hinzu kommt, dass der ZFH-Studiengang sich ausdrücklich an Berufstätige wendet, Berufstätigkeit wird vorausgesetzt. Entsprechend ist der Studiengang auch in seiner Vollzeitvariante so strukturiert, dass er neben dem Beruf absolvierbar ist. Die Vollzeitvariante im IUBH-Studiengang dauert zwar nur 6 Semester, wie in den meisten Bachelor-Studiengängen üblich. Aber auch diesen Studiengang könnten Sie Teilzeit studieren (in 8 oder sogar 12 Semestern).



Übrigens: Studenten der Sozialen Arbeit an der IUBH wird zusätzlich zum Bachelorabschluss der Titel Staatlich anerkannte(r) Sozialarbeiter(in) bzw. Staatlich anerkannte(r) Sozialpädagoge/Sozialpädagogin verliehen, wenn sie das Praxisprojekt Soziale Arbeit (Praktikum) erfolgreich absolvieren.

Genevieve

Hallo...

auch ich würde gerne Sozialpädagogik studieren. Ich habe mein Fachabi an einer Wirtschaftsschule absolviert und die Ausbildung zur staatl. Anerk. Erzieherin im 1er Bereich bestanden. Das Anerkennungsjahr habe ich im August 16 fertiggestellt. Zählt das Anerkennungsjahr zu den Berufsjahren dazu? In dem Fall wäre ich bei fast 2 Jahren Arbeitserfahrung. Da ich dieses Jahr 35 werde, möchte ich jedoch gerne Zeitnah beginnen. Vor der Ausbildung habe ich 10 Monate im Kiga gearbeitet und während der Ausbildung nochmals 2 Monate im Kiga und 2 Monate in einem Mutter Vater Kind Haus. Zählen diese Zeiten auch?

Lieben Gruß

Genevieve

Hallo Genevieve,



Ausbildungszeiten (dazu gehört das anerkennungsjahr) und Praktika sind keine hauptberuflichen Tätigkeiten, wie sie für den Studiengang BASA-online verlangt werden und werden deshalb nicht berücksichtigt. zu den 10 Monaten Kiga "vor" der Ausbildung kann ich nichts sagen, weil Sie nicht geschrieben haben, in welcher Form die durchgeführt wurden (Vorpraktikum??).

Sie könnten alternativ aus unserem ZFH-Angebot entweder den Studiengang "Pädagogik der Frühen Kindheit" in Kooperation mit der HS Koblenz oder "Frühkindliche inklusive Bildung" mit der HS Fulda wählen (Infos zu beiden gibt es auch hier bei fernstudi.net) oder Sie müssten sich ggf. für eines der beiden privaten Angebote in Sozialer Arbeit von der Diploma Hochschule (https://www.diploma.de; ist hier im Portal, leider fehlt dort (noch) die Soziale Arbeit...) oder der IUBH (ist hier im Portal vertreten) entscheiden.



Mit freundlichem Gruß

Annette Honsel

ZFH

Der Studiengang an der Diploma FH ist nun auch hier zu finden: Soziale Arbeit (B.A.), 8 Semester. :)

Gast

Hallo, ich hätte eine Frage. Ich bin Gesundheits-Krankenpflegerin und arbeite im ambulanten Pflegedienst das heißt nur mit Senioren. Habe mein fachhochschulreife. Würde ich so für das Studium zugelassen werden.

Hallo Gast,



ich kann nur für den Standort BASA an der Hochschule Koblenz sprechen, hier würden wir diese Tätigkeit (ambulante Pflege für Senioren) für die geforderte mindestens dreijährige Berufserfahrung berücksichtigen. Für die anderen bei BASA beteiligten Hochschulen kann ich das jedoch nicht verbindlich bestätigen, da jede Hochschule selber entscheidet, welche Tätigkeiten sie anrechnet oder nicht.



Mit freundlichem Gruß

Annette Honsel

ZFH

Kaps

Ich wurde leider an der Htwk Leipzig nach zweimaligem Nichtbestehen der Bachelorarbeit zwangsexmatrikuliert. Wie und wo kann ich jetzt so schnell als möglich meine Bachelorarbeit schreiben und das möglichst im Fernstudium?

Lg Kaps

Hallo Kaps,
das tut mir sehr leid für Sie, dass Sie so kurz vor dem eigentlich erwarteten Abschluss das Studium zwangsweise beenden mussten. Allerdings ist genau das auch ihr großes Problem: Abgesehen davon, dass es nach wie vor nur ganz wenige Hochschulen gibt, die überhaupt ein Fernstudium der Sozialen Arbeit anbieten (idR zulassungsbeschränkt und mit beruflichen Voraussetzungen verbunden), gibt es eigentlich (bundesweit hochschulrechtlich geregelt) kaum eine Möglichkeit, in einen gleichen oder vergleichbaren Studiengang wieder aufgenommen zu werden, wenn man diesen aufgrund einer engültig nicht bestandenen Prüfungsleistung zwangsweise beenden musste. Bei unserem BASA-online-Studiengang wird das von den Hochschulen jedenfalls so praktiziert.
Auf unserer Homepage https://www.zfh.de/beratung/downloadbereich/ finden Sie eine Zusammenstellung der uns bekannten sozial-/pädagogischen Fernstudienangebote bundesweit. Sie werden sicherlich alle infrage kommenden Hochschulen "abklappern" müssen. Mehr lässt sich dazu leider von hier aus nicht sagen, sorry :-(

Mit freundlichem Gruß
Annette Honsel
ZFH

Aleksandar Marijic

Hallo zusammen,
Ich will gerne Soziale Arbeit Studieren berufsbegleitend, könnte mir einer helfen oder link zukommen lassen über Zugangs und Bewerbung unterlagen und Härtefallunterlagen und bis wann kann man sich bewerben für jede Antwort bin ich sehr dankbar. Am besten wenn es geht Pn. an mail.
:)

Hallo Aleksandar,
über den Link auf die ZFH, der z.B. oben unter der Registerkarte "Beschreibung" zu finden ist, kommt man auf unsere ZFH-Startseite - und von dort geht es weiter entweder auf das Studienangebot BASA oder auf die Anmeldeseiten bzw. Anmeldeinformationen der verschiedenen BASA-Standorte. Denn hierbei handelt es sich um einen Verbundstudiengang, der an sieben beteiligten Hochschulen bundesweit angeboten wird. Die Anmeldung mus immer gesondert für jede Hochschule erfolgen. Weitere Infos findet man auch unter http://www.basa-online.de.
Mit freundlichem Gruß
Annette Honsel
ZFH

Aleksandar Marijic

Sehr geehrte Damen und Herren
Ich interessiere mich für den Studiengang Soziale Arbeit per Fernstudium. Habe 3 Jahre Berufserfahrung, ab wann könnte man sich bewerben und ob dies berufsbegleitend auch geht da Ich mehr als 25Std. Arbeite. Und welche sind Voraussetzungen dies zu machen? ich bedanke mich in Voraus für Ihr Antwort.

Hallo, Aleksandar,
dieser Studiengang richtet sich an in der Sozialarbeit/Sozialpädagogik berufserfahrene Personen mit mindestens drei Jahren Berufserfahrung in diesen Bereichen und einer ebensolchen studienbegleitenden Tätigkeit mit mindestens 15 und mehr Wochenstunden. die meisten BASA-Studierenden arbeiten mehr, viele in Teilzeit, aber etliche auch Vollzeit, dann kann das Studium ggf. länger als die geplanten 8 Semester Regelstudienzeit dauern. Wann man sich bewerben kann, hängt von der Hochschule ab, an der man sich bewerben will, bei einigen geht es zum Winter- und Sommersemester, bei anderen nur zum Sommersemester, in München nur zum Wintersemester. Weitere Infos dazu über www.basa-online.de.
Mit freundlichem Gruß
Annette Honsel
ZFH

Brina

Hallo,

ich bin seit einigen Jahren mittlerweile im Berufsleben aber wuerde sehr gerne per Fernstudium Soziale Arbeit studieren. Ich durchforste das Internet jetzt seit geraumer Zeit aber komme nicht wirklich zu einem gewuenschten Ergebnis. Problem ist hauptsachlich das ich momentan im Ausland wohne, dennoch aber noch in Deutschland gemeldet bin und deswegen gerne auch ueber eine deutsche Uni studiere moechte. Problematisch sind die Praesenztage, da ich nicht monatlich nach Deutschland fliegen kann.
Gibt es Schulen die Soziale Arbeit als fast ausschliesslich Online Studium anbieten?

Hallo, Brina,

kein Fernstudium ohne Präsenzphasen, zumindest, was die wenigen Fernstudiengänge im sozialen Bereich betrifft, die mir bekannt sind! Bei unserem Verbundstudiengang Soziale Arbeit BASA-online z.B. sind die Präsenzveranstaltungen eigenständige Präsenzmodule, d.h. sie dienen dem Erlernen und der Vertiefung sozialpädagogischer Handlungs- und Vorgehensweisen, die man in der Gruppe, wenn nicht im Rollenspiel erlernen soll, da reicht das Lesen von Fachbüchern nicht aus. Abgesehen davon ergibt sich nur so die Möglichkeit, die Mitstudierenden und Lehrenden persönlich kennenzulernen und sich auszutauschen.
Mit freundlichem Gruß
Annette Honsel
ZFH

Hallo,
ich habe eine Frage zur Zulassung zum Studium.
Ich habe mittlere Reife, eine abgeschlossene Berufsausbildung zur Bürokauffrau, habe 3 Jahre ehrenamtlich im Frauenhaus gearbeitet und habe jetzt dort eine feste Stelle bekommen.
Im letzten Jahre habe ich mich entschlossen nun endlich ein Studium (Soziale Arbeit) aufnehmen zu wollen. Dieses soll ein Fernstudium werden.
Wie sind meine Chancen/Möglichkeiten dies zu verwirklichen?
Vielen Dank für Ihre Mühe
Liebe Grüsse Chrissi

Hallo, Chrissi,
seit 2010 haben beruflich qualifizierte Personen, die nicht über eine schulische Hochschulzugangsberechtigung verfügen (also kein Abitur, FH-Reife etc. haben), bundesweit verbesserte Möglichkeiten zur Aufnahme von Hochschulstudiengängen erhalten, das ist jedoch in allen Bundesländern unterschiedlich geregelt, deshalb kann ich an dieser Stelle nicht weiter vertiefend darauf eingehen. Eine Übersicht der jew. Regelungen findet man z.B. hier in der "Synoptischen Darstellung...": http://www.bildungsserver.de/db/mlesen.html?Id=24286 .
Die formale Zugangsberechtigung ist in Ihrem Fall das eine Problem, eine weitere sind die bei Fernstudiengängen der Sozialen Arbeit geforderten beruflichen Vorkenntnisse, die je nach Fernstudiengang zwischen 2 - 3 Berufsjahren liegen können (für unseren Verbundstudiengang BASA-Online sind es z.B. drei Berufsjahre, die man nachweisen können muss). Allerdings hat unser Kooperationspartner, die Fachhochschule Fulda, ein neues Fernstudienangebot eingerichtet - B.A. Soziale Arbeit (dual): http://www.hs-fulda.de/index.php?id=11703 , vielleicht könnte das eine Alternative für Sie sein?
Mit freundlichem Gruß
Annette Honsel
ZFH

Annett

Sehr geehrte Frau Honsel,

ich bin Diplom-Sozialwirtin und momentan als Beraterin für Migranten tätig. Leider habe ich keine soziale Anerkennung. Deswegen überlege ich, diese per Fernstudium zu erwerben. Benötige auch ich die dreijährige Berufserfahrung, trotz meines Sozialmanagementstudiums?

Mit besten Grüßen

Annett

halime

Hallo,
ich bin zurzeit in der Ausbildung als Gesundheits und Krankenpflegerin, möchte danach Soziale Arbeit studieren (per Fernstudium, komme aus Rheinland- Pfalz). Ich habe seit 2008 die Fachhochschulreife (schulichen Teil)!
MFG
Halime

Hallo, Halime,

für unseren Verbundstudiengang Soziale Arbeit (BASA-Online) ist es erforderlich, wenigstens drei Jahre (mit mindestens 16 - 20 Wochenstunden) im Bereich Sozialarbeit/Sozialpädagogik gearbeitet zu haben, Ausbildungszeiten und Praktika ausgenommen. Bitte beachten Sie, dass medizinisch-pflegerisch-therapeutische Tätigkeiten hier nicht berücksichtigt werden, d.h. als Krankenpflegerin müssten Sie entweder im Beratungsbereich tätig sein oder z.B. mit Kindern, Senioren oder Behinderten zu tun haben.

Mit freundlichem Gruß
Annette Honsel
ZFH

2
Gast

Sehr geehrte Damen und Herren.
Ich bin seid 5 Jahren tätig in der Jugend und erwachsenenenarbeit. Ich bin gelernte Erzieherin und habe bisher in einer Psychiatrie gearbeitet und derzeit arbeite ich als Betreuerin. Mir fehlen aber leider die Aufstiegsmöglichkeiten. Alle interessanten Jobs setzen ein studium vorraus. Ich kann mir aber nicht vorstellen meinen erworbenen ,,luxus" aufzugeben, also würde ich gerne an einer FH studieren aber als Fernstudium. Wird mir dort meine Ausbildung und meine Berufserfahrung angerechnet? Und vor allem wo kann ich dies? Im Internet findet man leider viele unterschiedliche Aussagen. Ich würde gerne in NRW bleiben.
Mit freundlichen Grüßen

Hallo, Nadine,
Ihre Ausbildung und Ihr Tätigkeitshintergrund sind für eine Bewerbung auf einen Studienplatz in Sozialer Arbeit als Erfüllung der geforderten beruflichen Zulassungskriterien sicherlich ausreichend, zumindest würden sie für unseren Verbundfernstudiengang BASA-Online ausreichen, den wir u.a. in Kooperation mit der FH Münster anbieten (weitere Infos unter http://www.basa-online.de ). Weitere Beratung erhalten Sie entweder in Münster direkt oder bei uns unter beratung@zfh.de.
Ansonsten verweise ich auf die in meinen anderen Antworten genannten Hochschulen bundesweit, an denen ebenfalls Fern- bzw. berufsbegleitende Studiengänge in Sozialer Arbeit angeboten werden.

Mit freundlichem Gruß
Annette Honsel
ZFH

Gast

Hallo, ich habe bis zur Einführung der Studiengebühren an der KFH Aachen soziale Arebit studiert. Es fehlte mir zum Schluß nur noch ein Fachnachweis u. Mit meiner diplomarbeit hatte ich schon begonnen. Da ich während des Studiums zwei Kinder geboren habe kam es, dass ich nicht mehr im Zeitrahmen war und Studiengebühren hätte bezahlen müsse, was aber unmöglich war, da sich mein Mann auch noch in der Ausbildung befand und wir die finanziellen Möglichkeiten nicht hatten. So wurde ich 2004 exmatrikulliert, da ich mich nicht zurückgemeldet habe. Gibt es eine Möglichkeit hier nazuschließen , so daß ich doch noch zu einem Abschluß komme? Gruß Ramona Eickmanns

Hallo, Frau Eickmanns,
der Wechsel aus einem Präsenzstudiengang Sozialarbeit in einen Fernstudiengang unter Anrechnung der alten Leistungen ist vermutlich nicht so einfach:
1. es gibt nur eine Handvoll Fernstudiengänge in dem Bereich und das sind i.d.R. Bachelor-Studiengänge.
2. ob und welche Vorleistungen anerkannt werden können, entscheidet ausschließlich die Hochschule, an der Sie zugelassen werden (können). Für gewöhnlich sind vergleichbare Leistungen anzuerkennen, aber hier kommt die "Umwandlung" von Diplom-Leistungen auf das modulare Bachelor-System hinzu!
3. richten sich alle uns bekannten Fernstudiengänge in Sozialer Arbeit ausschließlich an in der Sozialarbeit/Sozialpädagogik berufserfahrene Personen
4. sind die Angebote zulassungsbeschränkt, was auch den Zugang in höhere Fachsemester betreffen kann!
Sie müssen sich leider mit jeder anbietenden Hochschule einzeln in Verbindung setzen und diese Fagen klären. Uns sind folgende Studienangebote bekannt:
http://www.basa-online.de
http://ifw.hs-nb.de/
http://www.rauheshaus.de/bildung/ev-fachhochschule-fuer-sozialpaedagogik/studium/
http://studieren.de/studienprofil.0.ba-soziale-arbeit-berufsbegleitend-leuphana-universitaet-lueneburg.2839.447.html
http://www.ksfh.de/studiengaenge/bachelorstudiengaenge/soziale-arbeit-berufsintegrierend

Mit freundlichem Gruß
Annette Honsel
ZFH

1
Gast

Hallo,
gibt es in Deutschland die Möglichkeit, ein Fernstudium Soziale Arbeit zu absolvieren, ohne dass man in diesem Bereich arbeitet?
Ich bin fast 50, weiß, dass das mein Ding ist, möchte aber ungern zwischen 20jährigen auf die Uni gehen; habe auch 400€ Stelle und Familie. Allgemeine Hochschulreife ist vorhanden.Welche Möglichkeit gäbe es bzw. andere Möglichkeit wäre noch Kinder- und Jugenspsychiatrie. Danke für Auskünfte; MfG G.Fürbacher

Sehr geerhte Frau (?) Fürbacher,
uns ist bundesweit kein Fernstudiengang im Bereich Soziale Arbeit bekannt, bei dem nicht entweder eine fachbezogene Berufsausbildung (z.B. als ErzieherIn) oder zumindest mehrjährige berufliche Erfahrung im Bereich Sozialarbeit/Sozialpädagogik als fachliches Zulassungskriterium erforderlich sind. Da Sie Abitur haben, kann man eigentlich nur auf die Angebote der FernUni Hagen verweisen (Bildungswissenschaft oder Psychologie z.B.) - wenn Sie denn nicht doch an einer Präsenzhochschule ein Studium aufnehmen wollen! Sie wären sicherlich nicht die einzige "ältere" Person (gerade in den Fächern gibt es immer wieder auch "Spätstudierende"), außerdem kann der Wissensaustausch mit Jüngeren durchaus "befruchtend" sein.
Mit freundlichem Gruß
Annette Honsel
Studierendenverwaltung
ZFH

1
Gast

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich interessiere mich für den Studiengang Soziale Arbeit per Fernstudium. Bei den Zulassungsvoraussetzungen wird unter anderem eine mindestens dreijährige einschlägige Berufserfahrung verlangt. Zählt dazu nur die Berufserfahrung als Fachkraft oder kann ein Teil der Beruferfahrung auch aus einer dualen Ausbildung (25 Wochenstunden in einer Praxiseinrichtung) angerechnet werden?
Danke im Voraus für die Beantwortung.
Mit freundlichen Grüßen,

Lea Breu

Sehr geehrte Frau Breu,

zur geforderten dreijährigen beruflichen Tätigkeit für den Fernstudiengang Soziale Arbeit am Standort FH Koblenz zählen keine Ausbildungszeiten oder Praktika. Da dieses Verbundstudium aber auch an anderen Fachhochschulen angeboten wird und die Zulassungskriterien überall etwas anders beurteilt werden, empfehle ich Ihnen, sich an den einzelnen Standorten ggf. direkt zu erkundigen. Ausführliche Infos und Ansprechpersonen finden Sie über die Homepage des Studiengangs unter http://www.basa-online.de .

Mit freundlichem Gruß

Annette Honsel
ZFH

2