Logo Wirtschaftsingenieurwesen Informationstechnik

Fernstudium Wirtschaftsingenieurwesen Informationstechnik

Wilhelm Büchner Hochschule, Bachelor of Engineering (B.Eng.)

Als Bachelor of Engineering Wirtschaftsingenieurwesen Informationstechnik können Sie in den Bereichen des Wirtschaftsingenieurwesens wie Controlling, Unternehmensberatung, Vertrieb und Produktion sowie Logistik arbeiten und sind auch für eine Übernahme vo

Auf einen Blick

Hochschule  Wilhelm Büchner Hochschule

Die Wilhelm Büchner Hochschule ist eine staatlich anerkannte Hochschule. 1997 nahm die Hochschule mit dem Diplom-Studiengang Informatik unter ihrem Gründungsnamen „Private FernFachhochschule Darmstadt“ den Betrieb auf. Heute ist die Wilhelm Büchner Hochschule in Deutschland die größte private Hochschule für Technik, spezialisiert auf technische Studiengänge, die Business Management, Führung und Kommunikation integrieren.

Fachrichtung  Technik & Informatik, Wirtschaftsingenieurwesen
Abschluss  grundständig, Bachelor of Engineering (B.Eng.)
ZFU-Zulassung 

ZFUDie staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) hat den Fernstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen Informationstechnik unter der Nummer 147811 zugelassen.

Unterrichtssprache  Deutsch
Praxissemester  Praxissemester vorgesehen
ECTS  210 ECTS-Punkte werden erworben
Dauer  7 Semester
Immatrikulation  jederzeit
Kosten  1998 EUR pro Semester
Mehr Infos  http://www.wb-fernstudium.de

Zulassungsvoraussetzungen

Zugangsmöglichkeit Nr. 1: Sie haben die allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder die fachgebundene Hochschulreife.

Zugangsmöglichkeit Nr. 2: Sie haben die allgemeine oder fachgebundene Fachhochschulreife.

Zugangsmöglichkeit Nr. 3: Sie haben eine vom Hessischen Kultusministerium als gleichwertig anerkannte Hochschulzulassungsberechtigung (z. B. Meister und staatlich geprüfte Techniker).

Zugangsmöglichkeit Nr. 4: Studieren als Gasthörer: Sie beginnen Ihr Gaststudium an unserer Hochschule ohne die genannten drei Zugänge und legen nach 2 Leistungssemestern die Hochschulzugangsprüfung (HZP) ab. Dafür müssen Sie alle folgenden Voraussetzungen erfüllen:

  1. Sie haben eine nach dem Berufsbildungsgesetz, der Handwerksordnung, durch Bundes- oder Landesrecht geregelte mindestens zweijährige Berufsausbildung in einem zum angestrebten Studium fachlich verwandten Bereich abgeschlossen.
  2. Sie haben eine anschließende mindestens zweijährige hauptberufliche Tätigkeit in einem zum angestrebten Studium fachlich verwandten Bereich ausgeübt.

Wenn Sie ein Studium anstreben, das fachlich nicht mit der absolvierten Ausbildung oder Berufstätigkeit verwandt ist, dann muss das durch Ausbildung und Berufstätigkeit erworbene Wissen durch qualifizierte Weiterbildung mit einem Stundenumfang von mindestens 400 Stunden in einem angestrebten Studium fachlich verwandten Bereich erweitert oder vertieft werden.

Nach erfolgreicher Hochschulzugangsprüfung (HZP) ändern wir Ihren Status von Gasthörer in ordentlicher Student.

Bachelor-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Informationstechnik (B. Eng.)

Die Informationstechnik als Bindeglied zwischen Elektrotechnik und Informatik steht im Zentrum dieses technischen Fernstudiums. Um dem interdisziplinären Charakter des Angebots gerecht zu werden, vermittelt Ihnen dieser Bachelor-Studiengang sowohl die wesentlichen Kenntnisse zu Hard- und Software als auch das relevante Wissen der Betriebs- und Informationswirtschaft. Fundiertes technisches und naturwissenschaftliches Grundwissen ergänzen Sie um anwendbare, ökonomisch orientierte Kompetenzen. Investitionen in Informationstechnik und -systeme müssen effektiv sein. Daher ist es wichtig, dass Sie den Einsatz von Informationssystemen unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten und nach dem Stand der Technik gestalten können. Ziel des Bachelor-Studiengangs ist der Aufbau von Fach- und Methodenkompetenz und die Vermittlung von Fähigkeiten zum interdisziplinären Arbeiten.

Als Bachelor of Engineering Wirtschaftsingenieurwesen mit dem Schwerpunkt Informationstechnik können Sie zum einen in den klassischen Bereichen des Wirtschaftsingenieurwesens wie Controlling, Unternehmensberatung, Vertrieb und Produktion sowie Logistik arbeiten. Zum anderen sind Sie auch für eine Übernahme von Tätigkeiten in Verbindung mit dem Einsatz von Informationssystemen bestens ausgebildet. Dazu gehören die Einsatzfelder Produkt- und Projektmanagement, Systemanalyse, Organisationsentwicklung, Konfigurationsmanagement, Kundendienst, Entwicklung, Vertrieb und Systemadministration.

Studieninhalte

Der Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen Informationstechnik ist modular aufgebaut und setzt sich aus folgenden Elementen zusammen:

  • Allgemeine Grundlagen und Interkulturelles mit Wahlpflichtbereich
  • Grundlagen und Anwendung Wirtschaft
  • Grundlagen Technik und Informationstechnik mit Wahlpflichtbereich
  • Kernstudium Technik und Informationstechnik mit Wahlpflichtbereich
  • Integrationsbereich

Das allgemeine Grundlagenstudium vermittelt zunächst fachliches Grundlagenwissen in Mathematik und Physik sowie Kenntnisse der interkulturellen Kompetenz und des internationalen Managements. In einem weiteren Modul des Grundlagenstudiums werden Fähigkeiten im Bereich wissenschaftliches Arbeiten und Kommunikation, Organisation und Projektmanagement vermittelt. Die Module des Grundlagenstudiums Wirtschaft beinhalten u.a. BWL/VWL, Personalführung sowie Marketing. In den technischen Modulen des Grundlagenstudiums erwerben die Studierenden Kenntnisse zu den ingenieurwissenschaftlichen Fächern für Wirtschaftsingenieure, z. B. Grundlagen der Elektrotechnik und Elektronik und zur Informationstechnik. Außerdem werden aus dem Bereich Informationstechnik zwei Module gewählt.

Die Grundkenntnisse der meisten der genannten Bereiche werden im Kernstudium Technik und Informationstechnik erweitert. Aus dem Kernbereich Informationstechnik wird ein weiteres Modul gewählt, wodurch die Studierenden das Studium gemäß ihrer eigenen Neigung und Erfahrung gestalten können.

Die praktische Ausrichtung des Studiengangs wird an den Modulen des Integrationsbereichs deutlich. Hier werden u. A. typische Einsatzfelder eines Wirtschaftsingenieurs aufgezeigt. Über eine Projektarbeit, eine berufspraktische Phase (kann bei einschlägiger Berufs­tätigkeit angerechnet werden) und die Bachelorarbeit setzen sich die Studierenden mit praktischen Fragestellungen auseinander.

Studienmodule Wirtschaftsingenieurwesen Informationstechnik

Grundlagenstudium 117 Creditpoints (cp)

Allg. Grundlagen und Interkulturelles
Wirtschafts-, Ingenieurmathematik und Statistik 15 cp
Physik 8 cp
Wissenschaftliches Arbeiten und Kommunikation, Organisation und Projektmanagement 10 cp
Interkulturelle Kompetenz und internationales Management 9 cp

Wahlpflichtbereich Allg. Grundlagen und
Interkulturelles (1 aus 2)
Englisch 3 cp
Spanisch 3 cp

Grundlagen und Anwendung Wirtschaft
Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und
Wirtschaftsrecht 10 cp
Personalführung und Arbeitsrecht 5 cp
Controlling und Qualitätsmanagement 6 cp
Rechnungswesen und Finanzierung 6 cp
Marketing und Technischer Vertrieb 5 cp
IT-Management und -Recht 5 cp

Grundlagen Technik und Informationstechnik
Grundlagen der Informatik mit Labor 8 cp
Grundlagen der Elektrotechnik und Elektronik 8 cp
Regelungs- und Steuerungstechnik 8 cp
Betriebssysteme 5 cp
Digital- und Mikrorechentechnik 6 cp

Kern- und Vertiefungsstudium 93 Creditpoints (cp)

Kernstudium
Technik und Informationstechnik
Software Engineering 8 cp
Verteilte Informationsverarbeitung für Ingenieure 5 cp
Informationstechnologie für Ingenieure 7 cp
CAE mit Labor 6 cp

Wahlpflichtbereich Informationstechnik I (2 aus 4)
Rechnereinsatz im technischen Umfeld 5 cp
Datenbanksysteme 5 cp
Telekommunikationsdienste 5 cp
Funktechnische Anwendungen 5 cp

Wahlpflichtbereich Informationstechnik II (1 aus 3)
Angewandtes Informationsmanagement 6 cp
Energieinformationsnetze 6 cp
Logistikinformationssysteme 6 cp

Integrations- und Praxisbereich
Einführungsprojekt 2 cp
Seminar 5 cp
Projektarbeit 6 cp
Berufspraktische Phase 26 cp
Bachelorarbeit und Kolloquium 12 cp

Gesamtstudium 210 Creditpoints (cp)

Sicher und transparent studieren mit Creditpoints

Ihr Bachelor-Studiengang ist inhaltlich modular aufgebaut. So studieren Sie thematisch abgeschlossene Stoffgebiete (Module), denen Creditpoints nach dem European Credit Transfer System (ECTS) zugeordnet sind. Wie viele Creditpoints jedem Modul zugeordnet sind, richtet sich nach dem Umfang eines Moduls und dem damit verbundenen Arbeitsaufwand. Alle Creditpoints, die Sie erzielen, werden Ihnen gutgeschrieben und Sie erhalten darüber einen Nachweis. Ihre Leistungen sind so – auch international – vergleichbar und anerkannt.

Studiendauer

7 Leistungssemester, das entspricht einer Regelstudienzeit von 3,5 Jahren bzw. 42 Monaten. Sie können die Betreuungszeit gebührenfrei um 21 Monate verlängern.

Diese Leistungen der Wilhelm Büchner Hochschule tragen zu Ihrem Studienabschluss innerhalb der Regelstudienzeit bei:

  • jederzeit Studienbeginn
  • individuelles Lerntempo
  • keine Zwangspausen durch Semesterferien
  • auf Fernstudium abgestimmter Studienplan und -inhalte
  • motivierte und hoch qualifizierte Dozenten
  • umfassendes, persönliches Betreuungs- und Servicekonzept

Diese persönlichen Faktoren beeinflussen die Studienzeit darüber hinaus positiv:

  • eine schulische und akademische Vorbildung
  • Ihre Lernbereitschaft und -fähigkeit
  • die Nähe Ihrer beruflichen Ausbildung bzw. Tätigkeit zu Inhalten des Studiums
  • berufliche und private Rahmenbedingungen

Fragen und Meinungen

Fragen zum Fernstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen Informationstechnik? Stellen Sie Ihre Frage hier, auch anonym. Ein Mitarbeiter der Hochschule Wilhelm Büchner Hochschule oder die Redaktion wird Ihnen antworten. Oder teilen Sie anderen Ihre Meinung zum Studium Wirtschaftsingenieurwesen Informationstechnik mit.

Dieser Eintrag wird vom Anbieter Wilhelm Büchner Hochschule gepflegt.
Letzte Aktualisierung am 15.08.2017.