Logo Wirtschaftsingenieurwesen Informationstechnik

Fernstudium Wirtschaftsingenieurwesen Informationstechnik

Wilhelm Büchner Hochschule, Bachelor of Engineering (B.Eng.)

Als Bachelor of Engineering Wirtschaftsingenieurwesen Informationstechnik können Sie in den Bereichen des Wirtschaftsingenieurwesens wie Controlling, Unternehmensberatung, Vertrieb und Produktion sowie Logistik arbeiten und sind auch für eine Übernahme vo

Hochschule  Wilhelm Büchner Hochschule
Fachrichtung  Technik & Informatik, IT-Management
Abschluss  Bachelor of Engineering (B.Eng.), grundständig
Studieninhalte 

u.a. Wirtschafts-, Ingenieurmathematik und Statistik, Physik, Wissenschaftliches Arbeiten und Kommunikation, Organisation und Projektmanagement, Interkulturelle Kompetenz und internationales Management, Englisch oder Spanisch, BWL, VWL und Wirtschaftsrecht, Personalführung und Arbeitsrecht, Controlling und Qualitätsmanagement, Rechnungswesen und Finanzierung, Marketing und technischer Vertrieb, IT-Management und -Recht, Technik und Informationstechnik

ECTS  210 ECTS-Punkte werden erworben
ZFU-Zulassung 

ZFUDie staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) hat den Fernstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen Informationstechnik unter der Nummer 147811 zugelassen.

Unterrichtssprache  Deutsch
Praxissemester  Praxissemester vorgesehen
Dauer  7 Semester
Lernaufwand  20 Stunden wöchentlich
Immatrikulation  jederzeit
Kosten monatlich ab 368 EUR
Kosten gesamt ab 15456 EUR
Mehr Infos  https://www.wb-fernstudium.de

Zulassungsvoraussetzungen

Zugangsmöglichkeit Nr. 1: Sie haben die allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder die fachgebundene Hochschulreife.

Zugangsmöglichkeit Nr. 2: Sie haben die allgemeine oder fachgebundene Fachhochschulreife.

Zugangsmöglichkeit Nr. 3: Sie haben eine vom Hessischen Kultusministerium als gleichwertig anerkannte Hochschulzulassungsberechtigung (z. B. Meister und staatlich geprüfte Techniker).

Zugangsmöglichkeit Nr. 4: Studieren als Gasthörer: Sie beginnen Ihr Gaststudium an unserer Hochschule ohne die genannten drei Zugänge und legen nach 2 Leistungssemestern die Hochschulzugangsprüfung (HZP) ab. Dafür müssen Sie alle folgenden Voraussetzungen erfüllen:

  1. Sie haben eine nach dem Berufsbildungsgesetz, der Handwerksordnung, durch Bundes- oder Landesrecht geregelte mindestens zweijährige Berufsausbildung in einem zum angestrebten Studium fachlich verwandten Bereich abgeschlossen.
  2. Sie haben eine anschließende mindestens zweijährige hauptberufliche Tätigkeit in einem zum angestrebten Studium fachlich verwandten Bereich ausgeübt.

Wenn Sie ein Studium anstreben, das fachlich nicht mit der absolvierten Ausbildung oder Berufstätigkeit verwandt ist, dann muss das durch Ausbildung und Berufstätigkeit erworbene Wissen durch qualifizierte Weiterbildung mit einem Stundenumfang von mindestens 400 Stunden in einem angestrebten Studium fachlich verwandten Bereich erweitert oder vertieft werden.

Nach erfolgreicher Hochschulzugangsprüfung (HZP) ändern wir Ihren Status von Gasthörer in ordentlicher Student.

Bachelor-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Informationstechnik (B. Eng.)

Die digitale Transformation hat das Potenzial, viele Wirtschaftszweige komplett neu aufzustellen – und die Geschäftsmodelle zu erweitern. Eine Schlüsselfunktion auf dem Weg zur Industrie 4.0 nehmen dabei IT-Systeme ein. Mit ihnen lassen sich Produktions- und Vertriebsprozesse effizienter gestalten. Daher benötigen und suchen viele Unternehmen Fachleute mit fächerübergreifenden Kompetenzen.

Studieninhalte

Das Bachelor-Studium Wirtschaftsingenieurwesen „Informationstechnik“ vermittelt modular und interdisziplinär Fachwissen sowie Managementkompetenzen für die Arbeit in leitenden Positionen.

Ihre Studienzeit teilt sich in ein Grundlagen- und ein Kernstudium. Am Anfang erwerben Sie fundierte Kenntnisse zu wirtschaftlichen Kernaufgaben wie Controlling, Vertrieb und Arbeitsrecht. Weitere Module geben Ihnen einen Einblick in die Grundlagen der Informatik und Elektronik. In diesem Fernstudium schulen Sie außerdem Ihre interkulturellen und kommunikativen Kompetenzen.

Ihren Schwerpunkt in Richtung Technik und Informationstechnik legen Sie anschließend im Kernstudium. Dort beschäftigen Sie sich unter anderem mit Software Engineering und der „Verteilten Informationsverarbeitung“. Drei Wahlpflichtbereiche geben Ihnen zusätzlich die Chance, noch tiefer einzusteigen.

Darüber hinaus festigen Sie bereits im Studium Ihr neu erworbenes Theoriewissen in der praktischen Anwendung. Ein Projekt, ein Seminar sowie eine berufspraktische Phase sind dafür eingeplant.

GRUNDLAGENSTUDIUM Σ 128 Creditpoints

1. Semester

  • Einführungsprojekt 2 cp
  • Wirtschafts- und Ingenieurmathematik, Statistik 9 cp
  • Personalführung und Arbeitsrecht 5 cp
  • BWL, VWL und Wirtschaftsrecht 10 cp

2. Semester

  • Einführung naturwissenschaftliche Ingenieurgrundlagen 8 cp
  • Wirtschafts- und Ingenieurmathematik, Statistik 6 cp
  • Controlling und Qualitätsmanagement 6 cp
  • IT-Management und -Recht 6 cp

3. Semester

  • Naturwissenschaftliche Ingenieurgrundlagen 8 cp
  • Grundlagen der Informatik mit Labor 6 cp
  • Wahlpflichtbereich I Sprache 3 cp
  • CAE mit Labor 6 cp

4. Semester

  • Wissenschaftliches Arbeiten, Kommunikation, Organisation, Projektmanagement 10 cp
  • Grundlagen der Informatik mit Labor 2 cp
  • Einführung Elektrotechnik und Elektronik 8 cp
  • Software Engineering für Ingenieure 6 cp

KERN- UND VERTIEFUNGSSTUDIUM Σ 82 Creditpoints

5. Semester

  • Seminar 5 cp
  • Informationstechnologie 8 cp
  • Rechnungswesen und Finanzierung 6 cp
  • Betriebssysteme 6 cp
  • Interkulturelle Kompetenz und internationales Management 3 cp

6. Semester

  • Projektarbeit 6 cp
  • Verteilte Informationsverarbeitung für Ingenieure 6 cp
  • Marketing und technischer Vertrieb 5 cp
  • Digital- und Mikrorechentechnik 6 cp
  • Interkulturelle Kompetenz und internationales Management 6 cp

7. Semester

  • Wahlpflichtbereich II Technik 8 cp
  • Wahlpflichtbereich III Informationstechnik 6 cp
  • Thesis/ Kolloquium 12 cp

1. bis 7. Semester

  • Berufspraktische Phase (BPP)* 26 cp

* wird begleitend zum Studium absolviert, gegebenenfalls wird eine Berufstätigkeit anerkannt.

Je nach Zusammenstellung Ihrer Prüfungen müssen Sie für Prüfungsveranstaltungen max. eine Woche pro Semester einplanen.

Ihr Fernstudiengang enthält drei Wahlpflichtbereiche. Darin wählen Sie aus verschiedenen Themenmodulen die aus, die Sie am meisten interessieren. So erweitern Sie Ihr Wissen gezielt, setzen individuelle Schwerpunkte und schärfen Ihr berufliches Profil. Im Wahlpflichtbereich I entscheiden Sie sich für 1 von 2 Modulen. In den Wahlpflichtbereichen II und III belegen Sie 1 aus 3 bzw. 4 Modulen.

Wahlpflichtbereich I (1 von 2 Wahlmodulen) 3 cp

Sprache

  • Englisch
  • Spanisch

Wahlpflichtbereich II (1 von 3 Wahlmodulen) 8 cp

Technik

  • Zerstörungsfreie Werkstoffprüfung mit Labor
  • Industrierobotertechnik für Wirtschaftsingenieure mit Labor
  • Technische Mechanik

Wahlpflichtbereich III (1 von 7 Wahlmodulen) 6 cp

Informationstechnik

  • Entwurf und Kommunikation eingebetteter Systeme
  • IT-Sicherheit-Management
  • Anwendung künstlicher Intelligenz
  • Einführung in die IT-Sicherheit
  • Electronic and Mobile Services
  • Multimediale Anwendungen
  • Einführung in die App-Entwicklung

Studienberatung

Fragen zum Fernstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen Informationstechnik? Stellen Sie Ihre Frage hier, auch anonym. Ein Mitarbeiter der Hochschule Wilhelm Büchner Hochschule oder die Redaktion wird Ihnen antworten.

Ihre Frage an die Studienberatung?
or post as a guest
Lade Kommentar … The comment will be refreshed after 00:00.

Erfahrungen & Bewertungen