Logo Psychologie

Fernstudium Psychologie

Private Hochschule Göttingen, Master of Science (M.Sc.)

Vertiefung in Psychologische Gesundheitsförderung & Sportpsychologie oder Personal- und Wirtschaftspsychologie & Betriebliches Gesundheitsmanagement, in Kürze auch in Klinischer Psychologie: Mit diesem Master-Studium an der PFH setzen Sie Ihr Psychologie-Studium fort und bereiten sich auf eine Promotion oder ihre weitere Karriere vor.

Studiengang auf einen Blick

Hochschule  Private Hochschule Göttingen

Die PFH Göttingen ist geprägt durch eine starke Praxisorientierung und enge Kontakte zu global agierenden Unternehmen. Sie verbindet die Interessen der Studierenden mit denen der Wirtschaft durch staatlich anerkannte Studiengänge aus den Bereichen Wirtschaftswissenschaften, Psychologie, Recht und Ingenieurswesen. Das PFH-Fernstudium nutzt Blended Learning: Die Teilnehmenden können Lernmethoden und -Tempo selbst bestimmen und werden dabei umfassend betreut.

Fachrichtung  Gesundheit & Soziales, Psychologie
Abschluss  Master of Science (M.Sc.), postgradual
ECTS  120 ECTS-Punkte werden erworben
Unterrichtssprache  Deutsch
Dauer  4 Semester
Immatrikulation  jederzeit
Kosten  2844 EUR pro Semester
Mehr Infos  https://www.pfh.de

Zulassungsvoraussetzungen

Qualifikation für viele spannende Berufsfelder parallel zum Job durch ein Fernstudium an der PFH. Foto: © Photographee.eu/Fotolia

Vorausgesetzt für die Zulassung in diesen Master-Studiengang wird ein erster Studienabschluss in Psychologie im Umfang von 180 ECTS, etwa des Fernstudiums Psychologie, B.Sc. an der PFH.

Der Fernstudiengang richtet sich an alle, die 

  • sich für psychologische Tätigkeiten in den Bereichen Beratung, Diagnostik, Interventionsplanung und Evaluation in Bildungs-, Gesundheits-, Sozial- und Wirtschaftseinrichtungen qualifizieren möchten;
  • in Psychologie promovieren möchten.

Studieninhalte und Vertiefungen

Die Studieninhalte des Psychologie-Fernstudiums im Einzelnen:

  • 1. Semester: Statistik für Fortgeschrittene: Multivariate Verfahren I–IV; Wissenschaftliche Praxis; Psychologische Diagnostik für Fortgeschrittene; Kommunikation
  • 2. Semester: Angewandte Diagnostik; Projektmodul; Grundlagenmodul (Schwerpunkt Personalpsychologie oder Schwerpunkt Gesundheitsförderung); Anwendungsmodul I (Schwerpunkt Wirtschaftpsychologie Teil I oder Schwerpunkt Einführung in die Sportpsychologie)
  • 3. Semester: Praktikumsmodul**; Anwendungsmodul II (Schwerpunkt Wirtschaftpsychologie Teil II oder Schwerpunkt Sport und Gesundheit); Anwendungsmodul I (Schwerpunkt Betriebliche Gesundheitsförderung oder Schwerpunkt Sport und psychische Gesundheit und Psychologie im Leistungssport)
  • 4. Semester: Master-Thesis
Master in Psychologie an der PFH: Wählen Sie einen der Schwerpunkte Personal- und Wirtschaftspsychologie & Betriebliches Gesundheitsmanagement oder Psychologische Gesundheitsförderung & Sportpsychologie

Im Laufe des Studiums wählen Sie eine der beiden Vertiefungsrichtungen Psychologische Gesundheitsförderung & Sportpsychologie oder Personal- und Wirtschaftspsychologie & Betriebliches Gesundheitsmanagement. 

  • Personal- und Wirtschaftspsychologie & Betriebliches Gesundheitsmanagement: Dieser Schwerpunkt bietet den Studierenden eine fundierte Ausbildung für die spätere Tätigkeit im Personalbereich bzw. anderen wirtschaftspsychologischen Bereichen. Im Vordergrund steht dabei zum einen die psychologische Sicht verschiedener Wirtschaftsthematiken wie ökonomische Entscheidungen, Konsumgütermärkte, Finanz- und Arbeitsmärkte. Zum anderen werden wesentliche Felder der Personalpsychologie vermittelt. Das Spektrum reicht hier von der Berufseignungsdiagnostik über die Personalentwicklung und Führung bis hin zur Gruppenarbeit und Interaktion.
  • Psychologische Gesundheitsförderung & Sportpsychologie: Dieser Schwerpunkt legt den Fokus auf verschiedene Präventionsmaßnahmen im Sinne der Gesundheitsförderung. Ergänzend dazu vermittelt er wesentliche Aspekte der Sportpsychologie. Das Spektrum der Sportförderung reicht dabei vom Aufbau eines körperlich-aktiven Lebensstils bis hin zur Steigerung des Leistungssports. Neben der Gesundheitsförderung im klassischen Sinne wird auch ein Blick auf die Förderung und Aufrechterhaltung der psychischen Gesundheit geworfen.

Lehrmaterialen: Blended Learning an der PFH

Das der Psychologie-Studiengang als berufsbegleitendes Fernstudium konzipiert ist, erhalten Sie sämtliche Studienmaterialien in Form von Fernlehrbriefen sowohl in gedruckter als auch in digitaler Form. Die Materialien arbeiten Sie selbstständig durch, immer unterstützt durch die Dozenten und Professoren der PFH.

Außerdem haben Sie für die Dauer Ihres Studiums Zugang zum Online-Lernzentrum myPFH. Über den Online-Zugang organisieren Sie Ihr Studium und haben auch Zugriff auf die Lehrmaterialien. Den Online-Campus können Sie übrigens vorab testen: Mehr Info dazu hier.

Ergänzt werden die Lehrmaterialien durch Online-Veranstaltungen und Präsenzseminare, die etwa einmal pro Semester stattfinden.

Ausbildung zum psychologischen Psychotherapeuten per Fernstudium

Mit einem Psychologiestudium an der PFH erhalten Sie die formale Berechtigung, sich an einem niedersächsischen Ausbildungsinstitut für die Ausbildung zum/zur Psychologischen Psychotherapeuten/-in zu bewerben. Hierzu ist es notwendig, dass Sie sowohl im Bachelorstudium, als auch im Masterstudium den Schwerpunkt Klinische Psychologie belegen. Dies ist zurzeit nicht ausschließlich über ein Fernstudium an der PFH möglich, aber über verschiedene Wege, auf denen das Fernstudium den größten Teil ausmacht:

  • Sie absolvieren den Bachelor im Fernstudium und beginnen auch den Master im Fernstudium. Dann nutzen Sie die reguläre Möglichkeit, während des Studiums zwischen Campus- und Fernstudium zu wechseln und schließen den Master mit dem Schwerpunkt Klinische Psychologie im Campusstudium ab.
  • Sie absolvieren den Bachelor im Fernstudium und den Master im Campusstudium.
  • Sie absolvieren den Bachelor im Fernstudium an der PFH und den Master an einer anderen Hochschule oder Universität, deren Abschluss formal zur Ausbildung zum/zur Psychologischen Psychotherapeuten/in berechtigt.
  • Beide Studienabschnitte im Campusstudium an der PFH zu absolvieren ist ebenso möglich.

Studiendauer: 4 Semester Vollzeit oder 6 Semester Teilzeit

Sie studieren diesen konsekutiven Master-Studiengang in der Regel in 6 Semestern bis zum Master of Science. Wenn Sie besonders motiviert sind, können Sie das Studium allerdings auch in 4 Semestern abschließen: Sie reichen dann mit Ihrer Bewerbung ein Motivationsschreiben ein, mit dem Sie begründen, dass es für Sie möglich ist, den zeitlichen Mehraufwand aufzubringen.

Fragen und Meinungen

Fragen zum Fernstudiengang Psychologie? Stellen Sie Ihre Frage hier, auch anonym. Ein Mitarbeiter der Hochschule Private Hochschule Göttingen oder die Redaktion wird Ihnen antworten. Oder teilen Sie anderen Ihre Meinung zum Studium Psychologie mit.

Zamin

Sehr geehrte Damen und Herren,



haben Sie Ihre Fernuni eine Schwerpunkt Klinische Psychologie Master ? und wenn ja. Darf ich nach diesem Studium Psychologisch Psychoterapeuten ausbilden ?

Hallo Zamin,



im Masterstudiengang Psychologie können Sie leider noch nicht den Schwerpunkt Klinische Psychologie belegen - wir arbeiten noch daran, dass dies möglich wird.



Zur Zeit (Stand Juli 2018) können Sie bei uns nur dann die Voraussetzungen für die Ausbildung zum/zur Psychologischen Psychotherapeuten/-in erfüllen, wenn Sie den Master im Campusstudium absolvieren. Der Knackpunkt ist die praktische klinische Erfahrung, die wir Ihnen im Fernstudium noch nicht anbieten können. Falls Sie diese bereits auf anderem Wege erlangt haben und diese anerkennungsfähig ist, kann das möglicherweise eine Lösung sein. Da es sich hierbei aber um einen zu prüfenden Spezialfall handelt, möchte ich Sie bitten, soweit zutreffend, sich mit der Studienberatung Psychologie Fernstudium in Verbindung zu setzen.

Viele Grüße

Ihr PFH-Team

Melanie

Sehr geehrte Damen und Herren,

Kann man sich, wenn man an Ihrer Fernuniversität den Master in Psychologie erworben hat, zum Psychologischen Psychotherapeuten ausbilden lassen?

Hallo Melanie,



derzeit befähigt der Studiengang nicht zur Aufnahme einer Ausbildung zum psychologischen Psychotherapeuten.



Der Master-Abschluss qualifiziert Sie für psychologische Tätigkeiten in den Bereichen Beratung, Diagnostik, Interventionsplanung und Evaluation in Bildungs-, Gesundheits-, Sozial- und Wirtschaftseinrichtungen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, eine Promotion im psychologischen Bereich anzuschließen.



Bei der Wahl des Schwerpunkts „Psychologische Gesundheitsförderung und Sportpsychologie“ sind psychologische Tätigkeiten in Gesundheitseinrichtungen wie Rehabilitationskliniken, Gesundheitsbehörden, Krankenkassen, Kur- und Fitnesseinrichtungen und Sporteinrichtungen möglich.



Der Schwerpunkt „Personal- und Wirtschaftspsychologie und Betriebliche Gesundheitsförderung“ bietet Ihnen die Möglichkeit, Tätigkeiten im Personalbereich und der Betrieblichen Gesundheitsförderung aufzunehmen.

Update 2017: Die PFH Private Hochschule Göttingen hat für ihre Bachelor- und Masterstudiengänge in Psychologie erreicht, dass deren Abschlüsse denen an Universitäten als gleichstehend eingestuft werden. In der Folge erlangen PFH-Psychologiestudierende, die künftig mit dem Master of Science abschließen, dann auch die formale Qualifikation, um eine Zusatzausbildung zum psychologischen Psychotherapeuten anzuschließen. Sowohl in den Bachelor- als auch den Masterstudiengängen Psychologie bietet die PFH den für die spätere Therapeutenausbildung zwingend notwendigen Studienschwerpunkt "Klinische Psychologie" an. Der nächste Studienstart für die Campusstudiengänge ist der Beginn des Wintersemesters 2017/18. Bewerbungen sind bis Oktober möglich. Auch Fernstudierende können sich mit dem Studienschwerpunkt "Klinische Psychologie" auf einen Eintritt in die Ausbildung zum psychologischen Psychotherapeuten vorbereiten. Im Bachelorstudiengang ist dieser bereits belegbar, für den Masterstudiengang bereitet ihn die PFH derzeit vor, sie visiert auch hierfür den Fernstudienstarttermin im Oktober an.