Systemische Beratung

Lesen Sie hier alles zum Fernstudiengang Systemische Beratung, postgradual, Master of Arts (M.A.), weiterbildend. Der Studiengang wird angeboten von der Hochschule Technische Universität Kaiserlautern. Fragen zum Studium? Schreiben Sie Ihre Frage oder Bewertung in die Kommentare.

Hochschule:  Technische Universität Kaiserlautern
Fachrichtung:  Wirtschaft, Kommunikationswissenschaften
Abschluss:  postgradual, Master of Arts (M.A.), weiterbildend
Unterrichtssprache:  Deutsch
Dauer:  5 Semester
Einschreibung:  Wintersemester
Kosten:  1300 EUR pro Semester

Zulassungsvoraussetzungen

a) für Interessierte mit einem ersten Hochschulabschluss
Zum postgradualen Master-Fernstudiengang „Systemische Beratung“ werden Interessierte zugelassen, die bereits über einen ersten Hochschulabschluss (Universität, Fachhochschule) sowie eine mindestenst zweijährige, einschlägige Berufstätigkeit, die zeitlich nach dem Erststudium liegen muss, verfügen.
b) für Interessierte ohne einen ersten Hochschulabschluss
Zugang zum postgradualen Master-Fernstudiengang „Systemische Beratung“ erhalten ab WS 2012/13 auch Bewerber/innen ohne einen ersten Hochschulabschluss. Beruflich qualifizierte Interessenten, welche bereits mit dem Studienfach hinreichend zusammenhängende Berufserfahrung gesammelt haben, obliegt die Möglichkeit, an einer Eignungsprüfung teilzunehmen. Durch die Eignungsprüfung soll festgestellt werden, ob die berufliche Qualifikation und die fachliche Voraussetzung der Bewerber/innen mit der eines abgeschlossenen grundständigen Studiums vergleichbar sind. Die Eignungsprüfung erfolgt in drei Schritten: 1) Einreichen der Bewerbungsunterlagen bei der Abteilung für Studienangelegenheiten, 2) online-basiertes Seminar zum wissenschaftlichen Arbeiten und 3) mündliche Prüfung mit fachlichem Bezug zu einem bzw. mehreren thematischen Bereichen der Personalentwicklung an der TU Kaiserslautern. Die Bewerbungsunterlagen werden bis zum 31. Januar eines Jahres angenommen. Bei erfolgreichem Bestehen der Eignungsprüfung können sich diese Kandidat/-innen am regulären Bewerbungsverfahren beteiligen.

Über den Studiengang

Beschreibung
In zahlreichen Anwendungsfeldern vorhanden, etablieren sich vielfältige systemische Ansätze in Bereichen wie Beratung, Coaching und Projektmanagement für Human Resource Management immer stärker. Der Masterstudiengang „Systemische Beratung“ vermittelt wissenschaftlich fundierte Kompetenzen im Bereich des systemischen Denkens (Systems Thinking) und Handelns.
Auf Basis systemtheoretischer Ansätze qualifiziert das Fernstudium für die professionelle Beratung und Begleitung nicht steuerbarer Systeme. Außerdem erweitert und vertieft es die systemischen Handlungskompetenzen auf wissenschaftlicher Basis.
Der Studiengang „Systemische Beratung“ schließt mit dem akademischen Grad „Master of Arts“ (M.A.) ab.
Zielgruppe
Der zweieinhalbjährige Fernstudiengang richtet sich an Hochschulabsolventinnen und -absolventen jeglicher Fachrichtung mit mindestens einem Jahr Berufserfahrung. Mit seiner transdisziplinären Ausrichtung wendet sich dieses Studium insbesondere an Fach- und Führungskräfte mit leitendender, beratender oder organisierender Tätigkeit wie Geschäftsführer und Manager, Personal- und Organisationsentwickler sowie Unternehmensberater oder Personen, die dabei sind in eine solche Position zu wachsen.
Kurzinhalt
Der Master-Fernstudiengang "Systemische Beratung" umfasst 10 Studienmodule. Diese beinhalten unter anderem die Bereiche Systemtheorie, Beratung, Beratungsmethoden, Qualitätssicherung, Führung, Weiterbildung, Management von Veränderungen, Organisationsberatung.
Bewerbungsfrist und Aufwendung

Die aktuellen Bewerbungsfristen finden Sie unter www.zfuw.de. Der Studienbeginn liegt Anfang Oktober. Kosten: z.Zt. 1300,-€ pro Semester (1210 Euro Semesterentgelt + 90 Euro Sozialbeitrag) zzgl. einmaliges Entgelt für die Masterprüfung in Höhe von 500,-€. Die Studienentgelte unterliegen nicht der MwSt. und sind steuerlich absetzbar.
Förderung
Kosten können in Abhängig von Ihrem persönlichen Steuersatz und Ihrer beruflichen Situation als Werbungskosten oder Sonderausgaben geltend gemacht werden. Bund und Länder fördern Ihre berufliche Weiterbildung unter Umständen mit so genannten Bildungs- und Qualifizierungscheck. Informationen beispielsweise unter www.bildungspraemie.info. Eine weitere Möglichkeit sind zinsgünstige Bildungskredite, die von Bund, Ländern und Banken, etwa der KfW, angeboten werden. Eine finanzielle Förderung nach dem Sozialgesetzbuch (SBG III) oder dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) ist leider nicht möglich.

Fragen und Meinungen

Fragen zum Fernstudiengang Systemische Beratung? Stellen Sie Ihre Frage hier, auch anonym. Ein Mitarbeiter der Hochschule Technische Universität Kaiserlautern oder die Redaktion wird Ihnen antworten. Oder teilen Sie anderen Ihre Meinung zum Studium Systemische Beratung mit.

Dieser Eintrag wird vom Anbieter Technische Universität Kaiserlautern gepflegt.
Letzte Aktualisierung am 03.02.2017.