Fernstudium Nanotechnology

Technische Universität Kaiserlautern, Master of Science (M.Sc.)

Lesen Sie hier alles zum Fernstudiengang Nanotechnology, Master of Science (M.Sc.), postgradual. Der Studiengang wird angeboten von der Hochschule Technische Universität Kaiserlautern. Fragen zum Studium? Schreiben Sie Ihre Frage oder Bewertung in die Kommentare.

Auf einen Blick

Hochschule  Technische Universität Kaiserlautern
Fachrichtung  Naturwissenschaften
Abschluss  Master of Science (M.Sc.), postgradual
ECTS  90 ECTS-Punkte werden erworben
Unterrichtssprache  Englisch
Dauer  6 Semester
Immatrikulation  Wintersemester
Kosten  840 EUR pro Semester

Zulassungsvoraussetzungen

Die Zielgruppe besteht in erster Linie aus Personen, die bereits in der Industrie, Forschungsinstituten, Hochschulen und Kliniken im In- und Ausland tätig sind. Voraussetzung für die Zulassung zu diesem dreijährigen Master-Studiengang ist ein abgeschlossenes, grundständiges Studium an einer Universität oder einer Fachhochschule in ingenieur-, oder naturwissenschaftlichen Studiengängen sowie in der Medizin. Eine einschlägige Berufserfahrung von mindestens einem Jahr muss bei der Beantragung der Einschreibung nachgewiesen werden. Mit dem Antrag auf Zugang zum Fernstudium „Nanotechnology“ muss der Antragsteller schriftlich erklären, dass eine geeignete Einrichtung bereit ist, ihm die Durchführung der Masterarbeit zu ermöglichen. Eine entsprechende Bescheinigung der aufnehmenden Einrichtung ist der Abteilung für Studienangelegenheiten bis zum Ende des vierten Semesters vorzulegen.
Dieser Studiengang wird in englischer Sprache angeboten. Der Einstieg in den Studiengang „Nanotechnology“ ist auch über den Besuch des Zertifikatsstudiengangs „Nanobiotechnology“ möglich.
Zugang erhalten auch Bewerberinnen und Bewerber ohne ersten Hochschulabschluss. Sie müssen über eine Hochschulzugangsberechtigung verfügen, eine mehrjährige einschlägige berufliche Tätigkeit vorweisen können und eine Eignungsprüfung bestehen. Weitere Informationen zur Hochschulzugangsberechtigung und zur Eignungsprüfung finden Sie unter www.zfuw.de.
Für den englischsprachigen Master-Fernstudiengang „Nanotechnology“ müssen für die Einschreibung ausreichende Englischkenntnisse nachgewiesen werden.

Über den Studiengang

Beschreibung
Die Nanotechnologie ist eine in hohem Maße interdisziplinäre Wissenschaft. Auf der Nanoskala kombiniert sie physikalische Gesetze, chemische Verfahren und biologische Prinzipien miteinander. Das große Maß an Interdisziplinarität macht es für den Naturwissenschaftler unumgänglich, zusätzliche Kenntnisse, beispielsweise in Charakterisierungsverfahren, Nanooptik, Nanoelektronik, Nanomaterialien und Biotechnologie zu erwerben.
Das Programm bereitet die Studierenden auf eine Karriere in der Praxis vor und sorgt dafür, dass sie in der Lage sind, bestehende Produkte und Prozesse in den Organisationen, in denen sie tätig sind, nachhaltig zu verbessern. Der Studiengang liefert somit einen Beitrag zum hohen Bedarf an qualifizierten Arbeitskräften auf dem Feld der Nanotechnologie. Der Studiengang schließt mit dem akademischen Grad „Master of Science“ (M.Sc.) ab.
Kurzinhalt
Der Master-Fernstudiengang „Nanotechnology“ umfasst ein Grundlagenstudium von einem Semester, ein Vertiefungsstudium von vier Semestern und die Masterarbeit, für deren Anfertigung ein Semester vorgesehen ist. Die Studieninhalte sind unter anderem: Halbleitertheorie, Quantum Computing, Charakterisierungsverfahren von Nanostrukturen, Screening-Methoden in der Biologie, Nanooptik, Biomaterialien für Transplantate, Herstellung von Keramiken und Kompositen, Einsatz von Nanopartikeln als Arzneimittel, Nanoelektronik und Nanomagnetismus.
Bewerbungsfrist + Aufwendungen

Bewerben für den zulassungsbeschränkten Fernstudiengang „Nanotechnology“ können Sie sich von Mitte Mai bis 15. Juli des jeweiligen Jahres. Die aktuellen Bewerbungsfristen finden Sie unter www.zfuw.de. Kosten: z.Zt. 840,-€ pro Semester (750 Euro Semesterentgelt + 90 Euro Sozialbeitrag) zzgl. einmaliges Entgelt für die Masterprüfung in Höhe von 500,-€. Das Studienentgelt unterliegt nicht der MwSt. und ist steuerlich absetzbar.
Förderung
Kosten können in Abhängig von Ihrem persönlichen Steuersatz und Ihrer beruflichen Situation als Werbungskosten oder Sonderausgaben geltend gemacht werden. Bund und Länder fördern Ihre berufliche Weiterbildung unter Umständen mit so genannten Bildungs- und Qualifizierungscheck. Informationen beispielsweise unter www.bildungspraemie.info. Eine weitere Möglichkeit sind zinsgünstige Bildungskredite, die von Bund, Ländern und Banken, etwa der KfW, angeboten werden. Eine finanzielle Förderung nach dem Sozialgesetzbuch (SBG III) oder dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) ist leider nicht möglich.

Fragen und Meinungen

Fragen zum Fernstudiengang Nanotechnology? Stellen Sie Ihre Frage hier, auch anonym. Ein Mitarbeiter der Hochschule Technische Universität Kaiserlautern oder die Redaktion wird Ihnen antworten. Oder teilen Sie anderen Ihre Meinung zum Studium Nanotechnology mit.

Ähnliche Fernstudiengänge