Fernstudium Angewandte Umweltwissenschaften

Universität Koblenz-Landau, Master of Science (M.Sc.)

Lesen Sie hier alles zum Fernstudiengang Angewandte Umweltwissenschaften, postgradual, Master of Science (M.Sc.), weiterbildend. Der Studiengang wird angeboten von der Hochschule Universität Koblenz-Landau. Fragen zum Studium? Schreiben Sie Ihre Frage oder Bewertung in die Kommentare.

Auf einen Blick

Hochschule  Universität Koblenz-Landau
Fachrichtung  Naturwissenschaften
Abschluss  postgradual, Master of Science (M.Sc.), weiterbildend
Unterrichtssprache  Deutsch
ECTS  120 ECTS-Punkte werden erworben
Dauer  5 Semester
Immatrikulation  Wintersemester
Kosten  1198 EUR pro Semester

Zulassungsvoraussetzungen

Die Zugangsvoraussetzungen für das Master-Studium \'Angewandte Umweltwissenschaften\' unterscheiden sich für Bewerber mit und ohne ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss.
Für Bewerber/innen mit Hochschulabschluss gelten folgende Zulassungsbedingungen: ein mindestens sechssemestriges Studium mit 180 LP (Bachelor, Diplom, Magister, Staatsexamen etc.) und
eine einschlägige Berufstätigkeit im Umfang von mindestens einem Jahr nach dem Erststudium.

Bewerber/innen ohne Hochschulabschluss (z.B. Techniker, Laboranten und Meister) müssen eine Eignungsprüfung ablegen.
Sie können zur Eignungsprüfung zugelassen werden, wenn Sie
• über die (Fach-)Hochschulreife verfügen und
• eine mindestens dreijährige einschlägige Berufserfahrung nach dem Schulabschluss nachweisen können

oder
• eine berufliche Ausbildung mit einem Gesamtnotendurchschnitt von mindestens 2,5 absolviert haben und
• eine mindestens fünfjährige berufliche Tätigkeit, wovon mindestens drei Jahre einschlägig sein müssen, nach dem Ausbildungsende nachweisen können

oder
• eine berufliche Weiterqualifikation durch eine Meisterprüfung oder eine vergleichbare Prüfung
abgeschlossen haben und
• eine mindestens dreijährige einschlägige berufliche Tätigkeit im Anschluss an die Prüfung nachweisen können.

Einschlägig ist eine berufliche Tätigkeit, wenn sie hinreichende inhaltliche Zusammenhänge mit dem gewählten Studiengang erkennen lässt. Die Eignungsprüfung umfasst eine schriftliche Leistungsfeststellung, die in eine vierwöchige netzbasierte Lehr-Lern-Veranstaltung eingebettet ist. Ziel der Leistungsüberprüfung ist insbesondere die Feststellung der theoretischen und methodischen Kenntnisse zum wissenschaftlichen Arbeiten und die fachliche Eignung der Bewerberinnen und der Bewerber.

Über den Studiengang

Der Weiterbildende Fernstudiengang „Angewandte Umweltwissenschaften“ vermittelt Fach- und Führungskräften im Umweltsektor eine interdisziplinäre Sichtweise auf Umweltprobleme und umweltbezogene Fragestellungen und fördert analytisches Denken und konzeptionelles Arbeiten. Er dient dem Erwerb von vertieften Kenntnissen
und Kompetenzen in umweltrelevanten naturwissenschaftlichen, technischen, rechtswissenschaftlichen und wirtschaftswissenschaftlichen Themenfeldern, die zu einem anwendungsorientierten Arbeiten im Umweltbereich befähigen.

Die Absolventen des Studiengangs können bestehende Umweltprobleme und Umweltkonflikte identifizieren und diese als Resultate des komplexen Wechselverhältnisses zwischen ökologischem und ökonomisch-technischem System beschreiben und analysieren.
 
Zielgruppe
Der Studiengang wendet sich an Naturwissenschaftler/innen und Ingenieure/innen, an Absolventen/innen weiterer Fachrichtungen, sofern sie über einschlägige Berufserfahrungen nach Abschluss des Erststudiums verfügen sowie an beruflich Qualifizierte ohne bisherigen Hochschulabschluss. Dazu zählen u.a. Techniker, Laboranten und Meister mit mehrjähriger Berufserfahrung im Umweltbereich.
Insbesondere Fachpersonal von Umweltbehörden, Verbänden, Industrie und produzierendem Gewerbe, Versorgungs- und Handelsunternehmen, Umwelt-Consultants und Ingenieurbüros wird mit diesem Studiengang angesprochen.
 
Studieninhalte
Das Studienprogramm des Weiterbildenden Fernstudienganges \'Angewandte Umweltwissenschaften\' ist modular aufgebaut. 9 Module sind im Pflichtbereich zu belegen, und von dem 6 Module umfassenden Wahlpflichtbereich sind 3 Module auszuwählen. Insgesamt sind somit 12 Module zu absolvieren. Den Abschluss bildet eine Masterarbeit.
Pflichtbereich:
Modul 01: Ökologie Physiologische Ökologie
Populationsökologie
Ökosysteme
Modul 02: Geowissenschaften Meteorologie
Ökoklimatologie und Bioklimatologie
Geologie
Bodenkunde
Geoökologie
Limnologie
Hydrologie
Modul 03: Umweltchemie / Umwelttoxikologie Chemie des Bodens, des Wassers und der Luft
Probenahmetechniken
Umweltanalytik
Ökotoxikologie / Risikobewertung umweltgefährlicher Stoffe
Modul 04: Allgemeines Umweltrecht Grundlagen des Umweltrechts
Umweltverwaltungsrecht
Umweltprivatrecht
Umweltstrafrecht
Modul 05: Besonderes Umweltrecht Wasserhaushaltsrecht / Gewässerschutzrecht
Kreislaufwirtschafts- und Abfallrecht
Immissionsschutz- und Klimaschutzrecht
Naturschutzrecht
Chemikalien- und Gefahrstoffrecht
Bodenschutz- und Altlastenrecht
Modul 06: Umweltökonomie / Umweltpolitik Einführung in die Wirtschaftswissenschaften
Neoklassische Umweltökonomie
Ökologische Ökonomik
Umweltpolitik
Modul 07: Allgemeine Umweltplanung Grundlagen der Raumplanung / Raumplanungsrecht / Planungsinstrumente
UVP und SUP
Methoden der Umweltplanung / Umweltbewertungsverfahren
Landschaftsplanung
Umweltorientierte Stadt- und Verkehrsplanung
Modul 08: Naturschutz Ökologische Perspektive des Naturschutzes
Ziele, Schutzgüter und Organisation des Naturschutzes
Instrumente und Methoden des Naturschutzes / Naturschutzmanagement
Modul 09: Gewässerschutz Grundlagen des Gewässerschutzes
Ökologische Bewertung von Oberflächengewässern
Seensanierung und Fließgewässerrenaturierung
 
Wahlpflichtbereich 1*:
Modul 10: Umwelt-/Nachhaltigkeitsmanagement Normatives und strategisches Nachhaltigkeitsmanagement
Ökologisch verträgliches Verhalten wirtschaftlicher Akteure
Konformitätsbewertungen im Umweltmanagement – Umweltmanagementsysteme und Umweltzeichen
Kreislaufwirtschaft und Stoffstrommanagement
Nachhaltiges Informations- und Kommunikationsmanagement
Modul 11: Umweltkommunikation/-mediation Umweltpsychologie / Umweltsoziologie
Grundlagen der Umweltkommunikation
Umweltbildung / Umweltaufklärung
Umweltberatung / Umweltmediation
Modul 12: Umweltinformatik / -informationssysteme Informationstechnische Grundlagen von Umweltinformationssystemen
Betriebliche Umweltinformationssysteme (BUIS)
Geografische Informationssysteme (GIS)
Fernerkundliches Umweltmonitoring
Modellierung und Simulation umweltrelevanter Prozesse
 
Wahlpflichtbereich 2*:
Modul 13: Abwassertechnik Grundlagen der Abwassertechnik
Kommunales Abwasser
Industrielles Abwasser
Ausführung kommunaler und industrieller Kläranlagen
Klärschlammbehandlung
Modul 14: Abfalltechnik Abfallbegriff und Abfallzusammensetzung
Sammlung und Transport von Abfällen
Grundlagen der Aufbereitungstechnik
Recycling / Stoffliche Abfallverwertung
Bauabfälle und Baustoffrecycling
Verfahren der biologischen Abfallbehandlung
Abfallablagerung (Deponieren)
Thermische Abfallbehandlung
Modul 15: Immissionsschutz Atmosphärenchemie / Chemie der Luftschadstoffe
Klimaschutz
Luftreinhaltung
Lärmschutz

Einschreibung Bewerbungen um die Einschreibung werden ganzjährig entgegengenommen. Die Einschreibung in die Studiengänge findet jährlich nur zum Wintersemester. Studienbeginn ist immer der 01.10. Die Einschreibfrist beginnt am 15.03. und endet am 15.09. Zur Einschreibung bedarf es einer Antragsstellung.


Weitere Informationen finden Sie auf unseren Internetseiten.

Fragen und Meinungen

Fragen zum Fernstudiengang Angewandte Umweltwissenschaften? Stellen Sie Ihre Frage hier, auch anonym. Ein Mitarbeiter der Hochschule Universität Koblenz-Landau oder die Redaktion wird Ihnen antworten. Oder teilen Sie anderen Ihre Meinung zum Studium Angewandte Umweltwissenschaften mit.

Dieser Eintrag wird vom Anbieter Universität Koblenz-Landau gepflegt.
Letzte Aktualisierung am 03.02.2017.

Ähnliche Fernstudiengänge