Logo Rechtswissenschaft

Fernstudium Rechtswissenschaft

FernUni Hagen, Bachelor of Laws (LL.B.)

Mit dem Jura-Fernstudium zum Bachelor of Laws (LL.B.) an der FernUniversität in Hagen absolvieren Sie ein grundständiges Studium der Rechtswissenschaften, das generalisierbare, anschlussfähige Kenntnisse durch ein intensives Grundlagenstudium vermittelt. Rechtsanwalt können Sie mit dem LL.B. zwar nicht werden, Sie können aber im Anschluss den konsekutiven Master of Laws (LL.M) an der FernUni studieren.

Auf einen Blick

Hochschule  FernUni Hagen

Die FernUniversität in Hagen ist die einzige staatliche Fernuniversität im deutschen Sprachraum. Seit nunmehr 40 Jahren ist sie die richtige Anlaufstelle für alle diejenigen, die eine vollwertige akademische Ausbildung anstreben, sich jedoch nicht an einer Präsenzuniversität einschreiben wollen oder können. Aktuell sind dies 70000 Studierende. Damit ist die FernUniversität zahlenmäßig die größte Hochschule in Deutschland.

Fachrichtung  Rechtswissenschaften
Abschluss  Bachelor of Laws (LL.B.), grundständig
ECTS  180 ECTS-Punkte werden erworben
Unterrichtssprache  Deutsch
Dauer  7 Semester
Studierende  22 auf fernstudi.net
  • Timo Schöpp
  • Sandra Thieme-Zisler
  • Tina Mandix
  • Peter
  • Antje Hamann
  • Bernhard
  • Gaby Eisenacher
  • Alexander Lülf
  • Christian
  • essig
  • Sabrina
  • Jan-Willem
  • SilkeB
  • sven
  • Benjamin Reeg
  • Anja Hoffmann
  • Kai Görg
  • Amenitsch Michaela
  • Mausbiber
  • Natalie Stumpf
  • Hanne
  • Sabrina Felten
Immatrikulation  jederzeit
Kosten  340 EUR pro Semester
Mehr Infos  FernUni Hagen

Zulassungsvoraussetzungen

Sie können zwar kein Rechtsanwalt werden, aber z.B. Wirtschaftsjurist, per Fernstudium. Foto: © vege/Fotolia

Zugangsvoraussetzung für den Studiengang Bachelor of Laws an der FernUniversität in Hagen ist eine für Nordrhein-Westfalen gültige

  • allgemeine Hochschulreife/Abitur(das Zeugnis über ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit einer Regelstudienzeit von mind. 6 Semestern wird ersatzweise als allgemeine Hochschulreife anerkannt (dies gilt aber nicht für Abschlüsse von Fachhochschulen der öffentlichen Verwaltungen und künstlerischen Hochschulen)
  • oder die fachgebundene Hochschulreife für das Fach Rechtswissenschaft
  • oder ein vergleichbarer ausländischer Bildungsnachweis.

Jura-Fernstudium ohne Abitur

Der Studienzugang ohne Abitur ist für beruflich Qualifizierte möglich. Zugelassen ins Jura-Studium können auch ohne Abitur folgende Berufsgruppen:

Meister oder vergleichbar Qualifizierte. vergleichbar sind Aufstiegsfortbildungen, die im § 2 der Berufsbildungshochschulzugangsverordnung genannt werden etwa Meister im Handwerk, Industriemeister, IHK-Fachwirte, Staatlich geprüfte Techniker, Staatlich geprüfte Betriebswirte

Beruflich Qualifizierte mit fachlicher Eignung. Sie verfügen über eine abgeschlossene mindestens zweijährige Berufsausbildung verfügen; Sie können eine anschließende mindestens dreijährige Berufspraxis im Ausbildungsberuf nachweisen (Vollzeittätigkeit, Teilzeittätigkeit wird anteilig berücksichtigt); Ihre berufliche Qualifikation wird durch die Fakultät als fachlich entsprechend eingestuft. Diese Berufsausbildungen entsprechen fachlich dem angestrebten Studium: Fachangestellter für Arbeitsmarktdienstleistungen, Justizfachangestellter, Notarfachanqestellter, Patentanwaltsfachanqestellter, Rechtsanwaltsfachangestellter, Sozialversicherungsfachangestellter, Steuerfachangestellter, Verwaltungsfachangestellter.

Beruflich Qualifizierte ohne fachliche Eignung. Wer über eine abgeschlossene mindestens zweijährige Berufsausbildung verfügt und eine anschließende mindestens dreijährige Berufspraxis nachweisen kann, kann über ein Probestudium oder über eine Zugangsprüfung ins Jura-Fernstudium an der FernUni zugelassen werden. 

Über den Studiengang

Studieninhalte

  • Propädeutikum unter Einbeziehung einer Einführung in die Wirtschaftswissenschaften (10 ECTS)
  • Allgemeiner Teil des BGB (10 ECTS)
  • Externes Rechnungswesen (BWL I) [WiWi] (10 ECTS)
  • Schuldrecht Allgemeiner Teil (10 ECTS)
  • Staats- und Verfassungs­recht sowie Grundlagen des Europarechts (10 ECTS
  • Investition und Finanzierung (BWL II) [WiWi] (10 ECTS)
  • Arbeitsvertragsrecht (10 ECTS)
  • Schuldrecht Besonderer Teil (10 ECTS)
  • Einführung in das Strafrecht (10 ECTS)
  • Allgemeines Verwaltungsrecht und Grundzüge des Verwaltungsprozessrechts (10 ECTS)
  • Sachenrecht, Recht der Kreditsicherung und Insolvenzrecht (10 ECTS)
  • Rhetorik, Verhandeln und Mediation (10 ECTS)
  • Unternehmensrecht I (10 ECTS)
  • Internes Rechnungswesen und funktionale Steuerung (BWL III) [WiWi] (10 ECTS)
  • Zivilprozessrecht (10 ECTS)
  • Internationales Privat- und Verfahrensrecht (10 ECTS)
  • Wahlmodul 1 (10 ECTS)
  • Wahlmodul 2 (10 ECTS)
  • Wahlmodul 3 (10 ECTS)
  • Abschlussseminar (10 ECTS)
  • Bachelorarbeit (10 ECTS)

Fragen und Meinungen

Fragen zum Fernstudiengang Rechtswissenschaft? Stellen Sie Ihre Frage hier, auch anonym. Ein Mitarbeiter der Hochschule FernUni Hagen oder die Redaktion wird Ihnen antworten. Oder teilen Sie anderen Ihre Meinung zum Studium Rechtswissenschaft mit.

Ich studiere Rechtswissenschaft an der Fernuniversität Hagen und bin mit dem Material und Betreuung sehr zufrieden.

Seit dem SS 2009 studiere ich Jura an der Universität Frankfurt und bin jetzt im 4. Semster. Es fehlt mir noch eine Leistung, um die Zwischenprüfung zu bestehen. Nun denke ich jedoch über einen Abbruch des Studiums nach, um ein Fernstudium zu machen. Mir stellt sich jetzt jedoch die Frage, ob die bestandenen Leistungen im Fernstudium irgendwie anerkannt werden können?

Vielen Dank für eine Antwort

Wolf

Hallo,

bitte wenden Sie sich hierfür direkt an die Studienberatung bzw. das Dekanat der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der FernUni, dort kann man ihnen genaue Auskunft erteilen: http://www.fernuni-hagen.de/rewi/

Ähnliche Fernstudiengänge