Fernstudium Medizinische Physik

Technische Universität Kaiserlautern, Master of Science (M.Sc.)

Lesen Sie hier alles zum Fernstudiengang Medizinische Physik, postgradual, Master of Science (M.Sc.). Der Studiengang wird angeboten von der Hochschule Technische Universität Kaiserlautern. Fragen zum Studium? Schreiben Sie Ihre Frage oder Bewertung in die Kommentare.

Auf einen Blick

Hochschule  Technische Universität Kaiserlautern
Fachrichtung  Gesundheit & Soziales, Medizin
Abschluss  postgradual, Master of Science (M.Sc.)
Unterrichtssprache  Deutsch
ECTS  120 ECTS-Punkte werden erworben
Dauer  6 Semester
Immatrikulation  Wintersemester
Kosten  710 EUR pro Semester

Zulassungsvoraussetzungen

Der dreijährige, akkreditierte Master-Fernstudiengang richtet sich an Absolventen technisch- naturwissenschaftlicher Studiengänge mit mindestens einjähriger Berufserfahrung im Bereich der Medizinphysik, Medizintechnik und fachlich nahestehender Gebiete. Insbesondere wendet sich dieses Studium an Personen, die in den Bereichen medizinische Strahlenphysik, Laserphysik oder Bildverarbeitung tätig sind oder tätig werden wollen.

Über den Studiengang

Kurzbeschreibung
Krankenhäuser, Kliniken und Großpraxen benötigen zum Betrieb ihrer medizinischen Geräte Spezialisten, die über die Grundlagen der Medizin ebenso Bescheid wissen wie über die Funktionsweise der Hightech-Apparaturen. Dies eröffnet ein hochinteressantes Tätigkeitsfeld für den zusätzlich in Medizinischer Physik ausgebildeten Ingenieur oder Naturwissenschaftler. Sein fundiertes Hochschulstudium wird ergänzt um das notwendige interdisziplinäre Fach­wissen in Medizin und Physik. So ist er der kompetente Partner des Arztes beim Einsatz hochwertiger medizinischer Apparate. Weitere Einsatzfelder neben den medizinischen Versorgungseinrichtungen sind Bereiche der Forschung und Entwicklung medizinischer
Geräte und Verfahren, Prüf-, Kontroll- und Wartungswesen, Vertrieb, Schulung etc.
Das Studium vermittelt das an den individuellen, beruflichen Anforderungen orientierte wissenschaftliche Wissen auf dem Gebiet der Medizinphysik mit Schwerpunkten in den Bereichen medizinische Strahlenphysik, medizinische Laserphysik und medizinische Bildverarbeitung. Der Studiengang schließt mit dem akademischen Grad „Master of Science“ (M.Sc.) ab.
Kurzinhalt
Der Master-Fernstudiengang „Medizinische Physik“ umfasst ein Grundlagen- und Vertiefungsstudium sowie eine Graduierungsphase von jeweils zwei Semestern Dauer. Nach dem Grundlagenstudium gliedert sich der Fernstudiengang im Vertiefungsstudium in die Fachrichtungen Medizinische Strahlenphysik, Medizinische Laserphysik und Medizinische Bildverarbeitung auf, wobei die Studierenden jeweils eine Fachrichtung auswählen. In der anschließenden Graduierungsphase können die Studierenden Inhalte einer der beiden anderen Fachrichtungen studieren; zum Abschluss der Graduierungsphase wird die Masterarbeit angefertigt. Studieninhalte sind unter anderem die Vermittlung von Kenntnissen über Grundlagen der Medizin, rechtlichen Rahmen sowie Funktion und Einsatz medizintechnisch-physikalischer Geräte und Verfahren. Der Lehrkatalog orientiert sich unter anderem an den Aus- bildungsempfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Physik e.V. (DGMP). Das Fernstudium „Medizinische Physik" ist gemäß der seit 2010 gültigen Neufassung der DGMP-Weiterbildungsordnung bzgl. der Weiterbildung zur Erlangung der Fachanerkennung zertifiziert.
Bewerbungsfrist + Aufwendungen
Bewerben für den zulassungsbeschränkten Fernstudiengang „Medizinische Physik “ können Sie sich von Mitte Mai bis 15. Juli des jeweiligen Jahres. Sollten nach dem 15. Juli noch Restplätze vorhanden sein, werden diese unter den nach dem 15. Juli bis zum 31. August eingehenden Bewerbungen vergeben. Der Studienbeginn liegt Anfang Oktober. Die aktuellen Bewerbungsfristen finden Sie unter www.zfuw.de. Kosten: zzt. 710,- € pro Semester (620 Euro Semesterentgelt + 90 Euro Sozialbeitrag) zzgl. einmaliges Entgelt für die Masterprüfung in Höhe von 500,- €. Das Studienentgelt unterliegt nicht der MwSt. und ist steuerlich absetzbar.
Förderung
Kosten können in Abhängig von Ihrem persönlichen Steuersatz und Ihrer beruflichen Situation als Werbungskosten oder Sonderausgaben geltend gemacht werden. Bund und Länder fördern Ihre berufliche Weiterbildung unter Umständen mit so genannten Bildungs- und Qualifizierungscheck. Informationen beispielsweise unter www.bildungspraemie.info. Eine weitere Möglichkeit sind zinsgünstige Bildungskredite, die von Bund, Ländern und Banken, etwa der KfW, angeboten werden. Eine finanzielle Förderung nach dem Sozialgesetzbuch (SBG III) oder dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) ist leider nicht möglich.

Fragen und Meinungen

Fragen zum Fernstudiengang Medizinische Physik? Stellen Sie Ihre Frage hier, auch anonym. Ein Mitarbeiter der Hochschule Technische Universität Kaiserlautern oder die Redaktion wird Ihnen antworten. Oder teilen Sie anderen Ihre Meinung zum Studium Medizinische Physik mit.

Dieser Eintrag wird vom Anbieter Technische Universität Kaiserlautern gepflegt.
Letzte Aktualisierung am 11.08.2017.