Fernstudium Brandschutzplanung

Technische Universität Kaiserlautern, Master of Engineering (M.Eng.)

Lesen Sie hier alles zum Fernstudiengang Brandschutzplanung, Master of Engineering (M.Eng.), postgradual. Der Studiengang wird angeboten von der Hochschule Technische Universität Kaiserlautern. Fragen zum Studium? Schreiben Sie Ihre Frage oder Bewertung in die Kommentare.

Hochschule  Technische Universität Kaiserlautern
Fachrichtung  Technik & Informatik, Bauingenieurwesen
Abschluss  Master of Engineering (M.Eng.), postgradual
Studieninhalte 

Erweiterte Ingenieur-Grundlagen für den Brandschutz, Brandchemie und Brandfolgen, Recht, Abwehrender Brandschutz, Baustoffe und Bauteile, Technische Gebäudeausrüstung und anlagentechnischer Brandschutz, Organisatorischer Brandschutz und betriebliche Sicherheit, Sonderbauten, Entwurf und Konstruktion, Bauen im Bestand, Rechnerische Nachweise und Ingenieurmethoden im Brandschutz

Unterrichtssprache  Deutsch
Dauer  5 Semester
Immatrikulation  Wintersemester
Kosten  1450 EUR pro Semester
Mehr Infos  Anbieterprofil Technische Universität Kaiserlautern

Über den Studiengang

Einer hohen Verantwortung Rechnung tragen
Die Umsetzung der Verordnungen, Gesetze und Vorschriften zum Baulichen Brandschutz zählt heute zu den Aufgaben des Planers bzw. Entwurfsverfassers. Bislang haben jedoch nur wenige Architekten oder Bauingenieure diese Thematik während ihres Studiums kennen gelernt. Das erforderliche Fachwissen, um dieser Verantwortung gerecht zu werden, fehlt daher häufig.
 
Zielgruppe
Der akkreditierte Master-Fernstudiengang, den das DISC seit 2007 anbietet und zum Oktober 2017 erweitert wird, richtet sich in erster Linie an Planer wie Architekten und Bauingenieure mit abgeschlossenem Universitäts- oder Fachhochschulstudium und mindestens einjähriger einschlägiger Berufspraxis, die sich zum Thema vorbeugender baulicher und anlagentechnischer Brandschutz – Planung, Nachweise, Bemessung kurz Brandschutzplanung berufsbegleitend weiterqualifizieren möchten. Weiterhin angesprochen sind Absolventen anderer technischer Fachrichtungen mit mindestens einjähriger einschlägiger Berufspraxis oder Interessenten ohne ersten Hochschulabschluss mit mind. dreijähriger Berufserfahrung und erfolgreich bestandener Eignungsprüfung, die sich mit dieser Thematik befassen (müssen) und so ihren Wissensstand erweitern können.
 
Kosten
Das Studienentgelt beträgt zurzeit 1.450 Euro pro Semester, zuzüglich eines Sozialbeitrages in Höhe von derzeit 102 Euro pro Semester. Das einmalige Entgelt für die Masterarbeit beträgt zurzeit 500 Euro. Nicht enthalten sind Reise-​, Übernachtungs-​ und Verpflegungskosten im Rahmen der Präsenzphasen. Im ersten und zweiten Semester über die Regelstudienzeit hinaus fällt lediglich der Sozialbeitrag an. Ab dem dritten Semester über die Regelstudienzeit hinaus wird ein reduziertes Entgelt in Höhe von 30 Prozent des Semesterentgelts festgesetzt, unbeschadet der Kosten für die Masterarbeit. Das Studienentgelt unterliegt nicht der MwSt. und kann steuerlich absetzbar sein, sofern die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt sind.
Änderungen vorbehalten.

Fragen und Meinungen

Fragen zum Fernstudiengang Brandschutzplanung? Stellen Sie Ihre Frage hier, auch anonym. Ein Mitarbeiter der Hochschule Technische Universität Kaiserlautern oder die Redaktion wird Ihnen antworten. Oder teilen Sie anderen Ihre Meinung zum Studium Brandschutzplanung mit.

Philip

vor 7 Monaten

Ich heiße Philip, komme aus Irak, bin in Deutschland in Berlin seit 10/2014.

Ich habe im Irak an der Universität Bachelor (Bauingenieurwesen) abgeschlossen. Mein Zertifikat würde anerkannt in Deutschland von der Baukammer Berlin.

Seit 01.01.2017 bin ich tätig als Bauingenieur in einem Architekturbüro.

Ich will neben der Arbeit Master Brandschutzplanung im Fernstudium abschliessen. Welches deutsch Sprachniveau benötige ich? Und was sind die Voraussetzungen? Ich habe B2.



Wie können Sie mir helfen?



Auf eine Rückmeldung von Ihnen würde ich mich freuen.



MFG

Interessent

vor 9 Jahren

Schönen guten Tag,

mein Name ist [...], ich bin 27Jahre alt und befinde mich gerade in der Abschlussphase meines Studiums [...]. Ich wollte mich bei ihnen über die Zulassungsvoraussetzungen für den Masterstudiengang „Baulicher Brandschutz und Sicherheitstechnik“ erkundigen. Als erstes, würde ich mit meinem Bachelor of Engineering diese Voraussetzungen erfüllen? Und zweitens, würde als einjährige Berufserfahrung auch die Ausbildung bei der Berufsfeuerwehr oder ähnliches anerkannt werden?
Über eine rasche Antwort würde ich mehr sehr freuen und verbleibe mit freundlichen Grüßen.

[Name durch die Moderation entfernt]

vor 9 Jahren

Sehr geehrter Herr [...],

vielen Dank für Ihr Interesse an unserem berufsbegleitenden Fernstudiengang "Baulicher Brandschutz". Einen Antrag auf Einschreibung darf nach der Master-Prüfungsordnung jeder, der Architektur, Bauingenieurwesen studiert und erfolgreich abgeschlossen hat. Für jenen Bewerber, der einen anderen Studiengang mit Erfolg abgeschlossen hat, bedarf es einer Genehmigung durch den Prüfungsausschuss.

Die Berufstätigkeit muss nach dem Erststudium erfolgt und einschlägig, d.h. aus dem Bereich Architektur, Bauingenieurwesen, Brandschutz oder Sicherheitstechnik, sein.

Sollten Sie weiteren Fragen haben, bitte ich Sie um Kontaktaufnahme mit meinem Fachkollegen, Dr. Wolfgang Lüder unter w.lueder@zfuw.uni-kl.de oder telefonisch unter 0631/205-5022.

Mit freundlichen Grüßen,
Carla Sievers

[Name durch die Moderation entfernt.]

1
CFiebig

vor 3 Jahren

Hallo,

der Kommentar ist zwar veraltet aber ich bin entsetzt über dieses Ausschluss Kriterium.

Ein Brandmeister mit Berufserfahrung hat doch wesentlich fundiertere Kenntnisse und Erfahrungen als z.B. ein Architekt der Ein Jahr Berufserfahrung nachweist und unter Umständen in dieser Zeit nur künstlerisch tätig gewesen ist oder ein Bauingenieur mit dem Schwerpunkt Baumanagement, welcher als unerfahrener Bauleiter tätig ist. Die Zulassungskriterien gehören überarbeitet!!!

Grüße aus Hamburg

1