Fernstudium Erwachsenenbildung

Technische Universität Kaiserlautern, Master of Arts (M.A.)

Lesen Sie hier alles zum Fernstudiengang Erwachsenenbildung, Master of Arts (M.A.), postgradual. Der Studiengang wird angeboten von der Hochschule Technische Universität Kaiserlautern. Fragen zum Studium? Schreiben Sie Ihre Frage oder Bewertung in die Kommentare.

Studiengang auf einen Blick

Hochschule  Technische Universität Kaiserlautern
Studienort  Kaiserlautern, Rheinland-Pfalz
Fachrichtung  Gesundheit & Soziales, Pädagogik
Abschluss  Master of Arts (M.A.), postgradual
Studieninhalte 

Didaktik und Methodik der Erwachsenenbildung, Bildungsmanagement, Bildungsmarketing, Medieneinsatz, Evaluation von Bildungsprozessen, Programmplanung, berufliche und betriebliche Weiterbildung

ECTS  120 ECTS-Punkte werden erworben
Unterrichtssprache  Deutsch
Dauer  4 Semester
Immatrikulation  Wintersemester
Kosten  690 EUR pro Semester

Zulassungsvoraussetzungen

a) Zugang mit ersten Hochschulabschluss
Zulassungsvoraussetzung zum Fernstudium Erwachsenenbildung ist ein erster Hochschulabschluss (Universität, Fachhochschule) sowie eine einjährige Berufstätigkeit, die zeitlich nach dem Erststudium liegen muss.
b) Zugang für beruflich Qualifizierte
Zugang zum postgradualen Master-Fernstudiengang „Erwachsenenbildung“ erhalten ab WS 2012/13 auch Bewerber/innen ohne einen ersten Hochschulabschluss. Beruflich qualifizierte Interessenten, welche bereits mit dem Studienfach hinreichend zusammenhängende Berufserfahrung gesammelt haben, obliegt die Möglichkeit, an einer Eignungsprüfung teilzunehmen. Durch die Eignungsprüfung soll festgestellt werden, ob die berufliche Qualifikation und die fachliche Voraussetzung der Bewerber/innen mit der eines abgeschlossenen grundständigen Studiums vergleichbar sind. Die Bewerbungsunterlagen werden bis zum 31. Januar eines Jahres angenommen. Bei erfolgreichem Bestehen der Eignungsprüfung können sich diese Kandidat/-innen am regulären Bewerbungsverfahren beteiligen.
c) Erfolgreicher Studienabschluss
Erfolgreicher Studienabschluss - sofern das Erststudium weniger als 240 ECTS-Punkte - oder eine kürzere Regelstudienzeit als acht Semester umfasst - oder der Zugang zum Fernstudium über die Eignungsprüfung erfolgte. Es müssen bis zu 2 Jahre einschlägige Berufserfahrung nachgewiesen werden. Pro Jahr werden 30 ECTS-Punkte angerechnet. Näheres regelt die Prüfungsordnung in § 16.

Über den Studiengang

Zielsetzung
Die Notwendigkeit der kontinuierlichen beruflichen und persönlichen Weiterqualifizierung steht in nahezu allen Bereichen außer Frage. Erwachsenenbildung nimmt daher einen hohen gesellschaftlichen Stellenwert ein und gewinnt immer mehr an Bedeutung. Entsprechend hoch ist der Bedarf an qualifizierten Erwachsenen- und WeiterbildnerInnen, die es verstehen, fachlich-inhaltliche Kompetenz mit erwachsenenpädagogischer Professionalität zu verbinden.
Das Fernstudium vermittelt erwachsenenpädagogisch relevantes Wissen und verknüpft Erfahrungen und Methoden unterschiedlicher sozialwissenschaftlicher Disziplinen. Der Studiengang schließt mit dem akademischen Grad „Master of Arts" (M.A.) ab.
Zielgruppe
Der zweijährige, akkreditierte Master-Fernstudiengang „Erwachsenenbildung“, den das DISC seit 1994 anbietet, richtet sich an Hochschulabsolventinnen und -absolventen jeglicher Fachrichtung mit mindestens einjähriger Berufserfahrung, die sich auf wissenschaftlicher Basis im Fachgebiet Erwachsenenpädagogik (weiter-) qualifizieren möchten. Insbesondere wendet sich dieses Studium an haupt- und nebenberufliche MitarbeiterInnen in der Erwachsenen- und Weiterbildung, WeiterbildungsberaterInnen, betriebliche WeiterbildnerInnen, TrainerInnen, KursleiterInnen und ProgrammplanerInnen.
Kurzinhalt
Der Master-Fernstudiengang „Erwachsenenbildung“ umfasst 15 Studienmodule. Diese beinhalten unter anderem die Bereiche zentrale Aspekte der Erwachsenenbildung, Didaktik und Methodik der Erwachsenenbildung, Bildungsmanagement, Bildungsmarketing, Medieneinsatz, Evaluation von Bildungsprozessen, Programmplanung, berufliche und betriebliche Weiterbildung.
Bewerbungsfrist + Aufwendungen
Bewerben für den zulassungsbeschränkten Fernstudiengang „Erwachsenenbildung“ können Sie sich von Mitte Mai bis 15. Juli des jeweiligen Jahres. Die aktuellen Bewerbungsfristen finden Sie unter www.zfuw.de. Das Studienentgelt für den Master-Fernstudiengang „Erwachsenenbildung“ beträgt EUR 690 pro Semester, hinzu kommt ein Sozialbeitrag in Höhe von EUR 101 pro Semester. Das einmalige Entgelt für die Masterprüfung liegt bei EUR 500. Das Studienentgelt unterliegt nicht der MwSt. und ist steuerlich absetzbar.
Förderung
Kosten können in Abhängig von Ihrem persönlichen Steuersatz und Ihrer beruflichen Situation als Werbungskosten oder Sonderausgaben geltend gemacht werden. Bund und Länder fördern Ihre berufliche Weiterbildung unter Umständen mit so genannten Bildungs- und Qualifizierungscheck. Informationen beispielsweise unter www.bildungspraemie.info. Eine weitere Möglichkeit sind zinsgünstige Bildungskredite, die von Bund, Ländern und Banken, etwa der KfW, angeboten werden. Eine finanzielle Förderung nach dem Sozialgesetzbuch (SBG III) oder dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) ist leider nicht möglich.

Fragen und Meinungen

Fragen zum Fernstudiengang Erwachsenenbildung? Stellen Sie Ihre Frage hier, auch anonym. Ein Mitarbeiter der Hochschule Technische Universität Kaiserlautern oder die Redaktion wird Ihnen antworten. Oder teilen Sie anderen Ihre Meinung zum Studium Erwachsenenbildung mit.

Mayda Urdinova

Sehr geehrte Damen und Herren,



ich habe Interesse an diesem Masterstudium. Ich habe Lehramt für Deutsch 4 Jahre studiert. Ich will im Wintersemester einschreiben. Soll ich nur bewerben oder muss ich noch ein Prüfung machen. Könnten Sie mir bitte ein paar Informationen geben?



Mit freundlichen Grüßen

Hallo Mayda,

bewerben für den zulassungsbeschränkten Fernstudiengang „Erwachsenenbildung“ können Sie sich von Mitte Mai bis 15. Juli des jeweiligen Jahres. Infos zum Bewerbungsverfahren finden Sie hier.