CME per Fernstudium

CME ist die Abkürzung für Continuing Medical Education, dt. kontinuierliche medizinische Fortbildung, und bezeichnet die ständige Fortbildung von Ärzten neben ihrem Beruf. Seit 2004 sind Ärzte in Deutschland verpflichet, sich regelmäßig fortzubilden, was im Gesetz zur Modernisierung der Gesetzlichen Krankenversicherungen festgelegt wurde und in § 95d des SGB V geregelt wird.

CMENiedergelassene Ärzte und Ärzte in Krankenhäusern müssen nun in einem Zeitraum von 5 Jahren 250 CME-Punkte erwerben. Sie erhalten dann das Fortbildungszertifikat ihrer zuständigen Ärztekammer, das als Nachweis für die Kassenärztlichen Vereinigungen dient.

Eine CME-Fortbildung kann auch per Fernstudium durchgeführt werden. Neben dem Beruf können sich Ärzte so weiterbilden und gleichzeitig CME-Punkte erwerben.

CME-Fernstudium

Die private APOLLON Hochschule bietet Studiengänge für die Gesundheitsbranche, die mit sowohl mit Bachelor als auch mit Master abschließen. Wer den Studiengang Master of Health Managment belegt, erhält auf Wunsch insgesamt 420 Fortbildungspunkte der Ärztekammer Bremen. Die Fortbildungspunkte gelten bundesweit. Der nebenberufliche Studiengang dauert 4 Semester und schließt mit einem Master of Health Management ab.

CME-Weiterbildung

Die APOLLON-Hochschule bietet neben ihren Studiengänge auch Kurse, die mit einem Hochschulzertifikat abschließen. So können neben dem Beruf auch ECTS-Punkte erworben werden, die sich auf ein späteres Studium anrechnen lannsen. Mit dem Kurs Public Health lassen sich zudem 176 CME-Punkte erwerben.

Weitere Infos

Beitrag veröffentlicht vor 4 Jahren (aktualisiert vor 11 Monaten) .

Kommentare und Fragen

Mehr Beiträge zum Thema