Ausbildung zum Ernährungsberater: Per Fernstudium und Fernunterricht

„Ernährungsberater“ ist ein mittlerweile beliebtes Ausbildungziel, nicht zuletzt deshalb, weil die Nachfrage nach qualifizierten Ernährungsberatern hoch ist. Gesunde Ernährung kann einen wichtigen Teil zur Prävention von Krankheiten beitragen, ebenso zur Behandlung bestimmter Krankheiten. Kenntnisse in Ernährungsberatung können als weiterbildende Qualifikationsmaßnahme über ein Fernstudium an einer Fernschule absolviert werden. Die wichtigsten Fernkurse werden hier vorgestellt.

Berufsbezeichnung und Selbstständigkeit

Foto: © Daniel Vincek/Fotolia

Ernährungsberater oder Ernährungsberaterin ist in Deutschland keine geschützte Berufsbezeichnung. Das bedeutet, das sich im Prinzip jede Person „Ernährungsberater“ nennen darf; um etwas mehr Transparenz auf dem Markt zu schaffen, vergibt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung  Zertifikate an eigens ausgebildete Ernährungsberater.

Wer eine Selbstständigkeit anstrebt, für den ist das Zertifikat der DGE vielleicht gar nicht so wichtig. Zumal nicht jeder, der im Bereich Ernährung berät und coacht mit den Richtlinien der DGE konform geht. Etabliert hat sich mittlerweile auch die Bezeichnung „Food Coach”, die etwas moderner klingt. 

Tipp für alle, die sich selbstständig machen wollen: Warum nicht von Anfang an auf eine besondere Art von Diat in Kombination mit dem entsprechenden „Lifestyle” konzentrieren? Beispiele: Paleo-Foodcoach, Berater/-in für vegane Ernährung, Ernährungsberatung für ayurvedische Ernährung. 

Diätassistenten, Ökotrophologen und Ernährungsmediziner

Vom Berufsbild des Ernährungsberaters abzugrenzen sind die Berufsbilder Diätassistent, Ökotrophologe und Ernährungsmediziner.

  • Diätassistent ist eine geschützte Berufsberufsbezeichnung, die nach einer 3-jährigen Ausbildung an einer staatlich anerkannten Schule genutzt werden darf.
  • Um hingegen Ökotrophologe zu werden, bedarf es eines Studiums an einer Fachhochschule oder Universität, das sich mit Ernährungslehre, Diätik und Gesundheitslehre beschäftigt.
  • Ernährungsmediziner sind Ärzte mit einem zusätzlichen Ausbildungsnachweis.

Gemeinsam ist diesen Berufsbildern auch, dass ihre Ernährungsberatung sich an Kranke richtet und versucht, diese zu heilen. Die Berufe können nicht über eine Fernschule oder Fernhochschule erlernt werden; für die Ausbildung bzw. das Studium sind Präsenzeinrichtungen erforderlich.

Ausbildung, Weiterbildung und Studium zum Ernährungsberater

Im Gegensatz zu Diätassistenten, Ökotrophologen und Ernährungsmediziner richtet sich die Beratung von Ernährungsberatern an Gesunde, deren Lebensqualität und Krankheitsresistenz durch eine gute Ernährung gesteigert werden soll. Ernährungsberater darf sich im Prinzip jeder nennen, ohne eine fundierte und systematische Weiterbildung oder Ausbildung in diesem Bereich ist es aber praktisch nicht möglich, sich sicher, seriös und nachhaltig auf dem Markt zu bewegen.

Die Weiterbildung kann über via Fernunterricht stattfinden; verschiedene Fernschulen bieten längere Kurse an, die mit Ausbildungen gleichgesetzt werden können und mit Zertifikaten abschließen. Vorteil: Fernunterricht ist in der Regel günstiger und flexibler als Unterricht mit Präsenzzeiten. Und per Fernunterricht können Sie sich ggf. auch nebenberuflich weiterbilden oder sogar umschulen.

Auch Fernhochschulen bieten Kurse, die mit einem Hochschulzertifikat abschließen. Insbesondere Letztere bürgen für eine wissenschaftliche fundierte Ausbildung. Mittlerweile gibt es sogar den ein oder anderen Fernstudiengang, der mit einem Bachelor oder Master abschließt. Mehr dazu weiter unten.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung vergibt zudem Zertifikate an ausgebildete Ernährungsberater, die die Qualität auf dem Markt sichern sollen.

Tipp: Mit einer Ausbildung einer Fernschule oder Fernhochschule und zusätzlich einem DGE-Zertifikat sind Sie auf der sicheren Seite, wenn Sie den Weg des Fernstudiums wählen und sich als Ernährungsberater selbstständig machen wollen.

Fernschulen und Fernhochschulen

Eine Reihe an Fernschulen bieten Fernkurse an, die mit einem Zertifikat abschließen; mit der APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft bietet sogar eine Fernhochschule einen Fernkurs Ernährungsberatung an. Eine Auswahl an Fernschulen und Fernhochschulen im Überblick:

Die Kurse der Fernschulen und Fernhochschulen unterscheiden sich zum Teil stark in Dauer, Inhalten und Kosten; vor der Entscheidung für eine Einrichtung sollte Ihnen bewusst sein, zu welchem Zweck Sie Ernährungsberater werden möchten. Dementsprechend können Sie auch die richtige Fernschule und einen passenden Kurs wählen.

Fernkurse: Weiterbildung, Ausbildund oder Umschulung

Einige Fernkurse zum Ernährungsberater sollen im Folgenden kurz vorgestellt werden.

  • Die APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft bietet viele Hochschulzertifkatskurse, darunter auch den Kurs Ernährungsberater. Der Lehrgang dauert 6 Monate und schließt mit einem Hochschulzertifikat ab. Er richtet sich vorwiegend an Interessierte mit medizinischem Assistenzberuf.
  • IFE Brinkhaus, Institut für Fortbildung im Ernährungs- und Gesundheitsbereich, bietet den Kurs Food Coach, der insgesamt 11 Monate dauert, monatlich etwa 175 EUR kostet und mit einem Zertfikat abschließt.
  • Die Studiengemeinschaft Darmstadt SGD bietet einen 14-monatiges Fernstudium Ernährungsberater, das sich an alle Interessierten richtet, die als Ernährungsberater arbeiten wollen. Der Kurs schließt mit einem SGD-Zertifikat ab und kann durch Bildungsgutschein zu 100 % durch das Jobcenter gefördert werden.

Hier einige Kurse im Überblick:

FernkursFernschuleAbschlussDauerKosten*
Ernährungsberater Studiengemeinschaft Darmstadt SGD-Zertifikat 15 Monate 126 EUR/Mon.
Ernährungsberater Institut für Lernsysteme ILS-Zertifikat 15 Monate 124 EUR/Mon.
Food-Coach IFE Brinkhaus Zertifikat 10 Monate 195 EUR/Mon.
Ernährungsberater APOLLON Hochschulzertifikat 9 Monate 234 EUR/Mon.
Ernährungsberater Hamburger Akademie für Fernstudien HAF-Zertfikat 15 Monate 124 EUR/Mon.
Ernährungscoach IST-Studieninstitut IST-Diplom 14 Monate 193 EUR/Mon.
Sporternährung IST-Studieninstitut S-Lizenz 3 Monate 198 EUR/Mon.

*Ohne Gewähr.
Tagesaktuelle Angaben erhalten Sie beim Anbieter direkt.

Eine Übersicht über alle Kurse finden Sie hier: Ernährungsberatung: Alle Fernkurse im Vergleich.

Fernstudium: Bachelor oder Master im Bereich Ernährung

Für alle, denen ein Fernkurs nicht reicht und die sich stattdessen lieber an einer Hochschule auf akademischen Niveau mit dem Thema beschäftigen wollen, stehen einige wenige Fernstudiengänge zur Auswahl. 

Gut zu wissen: Obwohl ein Studium in der Regel ein Abitur oder die FH-Reife voraussetzt, können Sie unter Umständen auch ohne Abitur studieren. Vorausgesetzt dafür werden in der Regel eine abgeschlossene Berufsausbildung und Berufserfahrung von mehreren Jahren. Weitere Infos zum Studium ohne Abitur finden Sie hier.

Im Folgenden erst einmal die wichtigsten Fernstudiengänge im Überblick:

FernstudiumHochschuleAbschlussDauerKosten*
Lebensmittelmanagement und -technologie SRH Fernhochschule Bachelor of Science (B.Sc.) 7 Semester 2268 EUR/Sem.
Ernährungsberatung Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement Bachelor of Arts (B.A.) 7 Semester 1980 EUR/Sem.
Präventions- und Gesundheitsmanagement APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft Bachelor of Arts (B.A.) 6 Semester 1494 EUR/Sem.
Fitness and Health Management IST-Hochschule für Management Bachelor of Arts (B.A.) 6 Semester 2094 EUR/Sem.
Ernährungstherapie Hochschule Anhalt Bachelor of Science (B.Sc.) 7 Semester 1000 EUR/Sem.
Ernährungstherapie Hochschule Anhalt Master of Science (M.Sc.) 5 Semester 1500 EUR/Sem.

*Ohne Gewähr.
Tagesaktuelle Angaben erhalten Sie beim Anbieter direkt.

Weitere Fernstudiengängen (Bachelor und Master) finden Sie hier: Medizin und Gesundheitswissenschaften: Fernstudiengänge im Vergleich.

Weitere Informationen

Fragen zur Ausbildung und Weiterbildung für Ernährungsberater? Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion. Sie können auch zu jedem einzelnen Fernkurs hier im Verzeichnis Fragen stellen, die Ihnen von der Redaktion oder direkt von der Fernschule beantwortet werden.

Beitrag veröffentlicht vor 9 Jahren (aktualisiert vor 10 Monaten).

Über Wolf

Wolf

Wolf ist Redakteur, leidenschaftlicher Autodidakt, hat den Realschulabschluss mit 1,5 gemacht, sein Abi extern (3,6), hat in Göttingen, Jena, Berlin und an der FernUni studiert, und kann auch Latein, Altgriechisch, Französisch, Russisch und Englisch. Top, der Mann! Folge uns auf Facebook, um keine Beiträge von Wolf mehr zu verpassen.

Kommentare und Fragen

Hallo,
kennt jemand eine Schule die zur Ernährungsberater/in und (Sport_ oder Fitness-)Trainer gleichzeitig ausbildet?

Vielen Dank!

Wolf

Hallo,
kennt jemand eine Schule die zur Ernährungsberater/in und (Sport_ oder Fitness-)Trainer gleichzeitig ausbildet?

Z.B. am IST-Studieninstitut können Sie entsprechende Kurse belegen.

Hallo,
sie schreiben:
"Mit einer Ausbildung einer Fernschule oder Fernhochschule und zusätzlich einem DGE-Zertifikat sind Sie auf der sicheren Seite,..."
Auf der Internetseite des DGE finde ich unter den Zulassungsvoraussetzungen für den Zertifikatslehrgang "Ernährungsberater DGE" keinen Hinweis darauf, dass man mit einer Ausbildung an einer Fernschule/Fernhochschule berechtigt ist, an dem Lehrgang teilzunehmen. Haben Sie detailliertere Informationen?

Wolf

Die DGE-Ausbildung richtet sich an Diätassistenten und Oecotrophologen (Diplom, Bachelor/Master of Science) sowie an Diätassistenten, Diätetisch geschulte Köche/DGE, Diätköche (IHK), Küchenmeister sowie Oecotrophologen (Diplom, Bachelor/Master of Science). Die o.g. Fernkursen qualifizieren entsprechend nicht dafür.

Wie aber im Artikel erwähnt: Nicht jeder geht konform mit den Richtlinien der DGE, die sich derzeit bspw. gegen die vegane Ernährung ausspricht, und deren Empfehlungen meiner Meinung nach nicht mehr dem Stand der Wissenschaft entsprechen. Hier muss aber jeder selbst wissen, was ihm wichtiger ist: Ein standardisiertes Zertifkat, das einem ggf. erleichtert, eine Festanstellung zu bekommen, oder sich ausführlich mit einem Thema in all seinen Facetten zu beschäftigen. Wer sich selbstständig machen möchte, kann m.E. auch auf das Zertifikat verzichten, sollte sich aber bewusst sein, dass er dann Beratungen ggf. nicht mit den Kassen abrechnen kann.

Guten Tag,

ich möchte mich im Bereich Ernährung weiterbilden.Bei SGD habe ich bereits die notwendige Informationen angefordert.Auf Ihhrer Seite steht dass dieses Fernstudium kann durch einen Bidungsgutschein durch das Jobcenter gefördert werden.Wie kann ich diesen Gutschein fördern?
Danke.

Wolf

Den Bildungsgutschein beantragst du bei deinem Jobcenter. Du solltest aber vorher wissen, dass es im Ermessen des Sachbearbeiters liegt, ob der Bildungsgutschein bewilligt wird. An dir liegt es, deinen Sachbearbeiter davon zu überzeugen, dass diese Umschulung zum Ernährungsberater die richtige ist. Lesen auch diesen Artikel: Umschulung mit Bildungsgutschein: So überzeugst du deinen Sachbearbeiter.

Hallo Liebes Redaktionsteam!

Ich habe eine Problem!
Ich beginne dem nächst eine Ausbildung zur Diätassistentin und möchte mich hinterher zur Ernährungsberaterin Weiterbilden oder zur Ökotrophologin! Ich finde leider keine Antwort im Internet! Bitte Helft mir und schreibt mir wie ich Ernährungsberaterin oder Ökotrophologin nach meiner Ausbildung werden kann!
Bitte!!!!!!!!!!!!

Wolf

Hallo Amma,
im Prinzip steht doch alles im Artikel, Du kannst Dich per Fernkurs zur Ernährungsberaterin weiterbilden. Informiere Dich einfach über die Anbieter, die entsprechende Kurse anbieten.

Nutze doch auch unser Forum für Studienberatung, dort können wir Dir auch kompetent weiterhelfen: https://www.fernstudi.net/forum/studienberatung/weiterbildung

Ich möchte unbedingt nach meiner Ausbildung zur Diätassistentin Ernährungsberaterin werden. Bitte Helft mir und sagt mir wie das geht!?

kann ich mit dem Ernährungsberater das Heilfasten für gesunde für bis zu 10 tage furchführen. Alos Fastenleitetin sein? Danke für die Infos Sabsi

Wolf

Wenn Sie Fastenleiterin möchten, schauen Sie sich mal die Fernschule Isolde Richter an, die bietet einen Onlinekurs „ Fastenleiter” an.

hallo!

ich wollt eig. ernährungsberatung via fernstudium neben meinem beruf studieren und mich danach damit selbstständig machen.
heißt das jetzt, ich würde da keine kassenzulassung bekommen, weil der beruf ja nicht geschützt ist oder gibt es wege, diätassistentin auch via fernstudium zu studieren?
was hab ich noch für möglichkeiten, wenn ich mich in diese richtung weiterbilden möchte, um mich selbstständig zu machen neben dem beruf?

Wolf

Hallo,

wie oben beschrieben, ist der "Diätassistent" vom "Ernährungsberater" zu unterscheiden. "Ernährungsberater" ist auch keine gesetzlich geschützte Bezeichnung. Es sind mir keine Fernkurse zum Diätassistenten bekannt.

Eine Übersicht über Kurse finden Sie unter https://www.fernstudi.net/weiterbildung/gesundheit/ernaehrung - weiterhin empfiehlt es sich, sich vor der Gründung ausführlich beraten zu lassen, etwa durch die zuständige IHK. Besuchen Sie einschlägige Foren und reden Sie mir Menschen, die diesen Schritt bereits gegangen sind.

Bitte beachten Sie auch, dass es sich hier um Fernkurse handelt, die von einem (akademischen) Fernstudium zu unterscheiden sind.

Viel Erfolg!

Mehr Beiträge zum Thema