Zwischenstand oder die Forderung nach Zeitmanagement

„ Wer sich selbst nicht managen kann, der kann gar nichts managen.“

Ich stelle wieder mal fest, dass mir der 24 Stunden Tag abzüglich einiger weniger Stunden Schlaf definitiv nicht ausreicht. Zu viel steht an, zu viel muss organsiert werden, ich muss endlich lernen mich an den Zeitplan zu halten.  Daheim warten einige tolle Bücher auf mich und spannende Themen aus dem Bereich der Bildungswissenschaften. Auf der Arbeit stehen Projekte an, die mich persönlich total interessieren, Stichwort Social Media. Warum ist der Tag nur so kurz?
Von einer Freundin hörte ich neulich über einer Krankheit namens „Selbermacheritis“. Sie meint das ist mein größtes Problem, ich gebe die Sachen nicht gerne ab und müsste lernen zu delegieren. Aber ich glaube ihr nicht. Ich will das ja alles wissen/machen/schaffen/lernen und mag das gar nicht delegieren, weil es mir nicht wirklich was bringt. Also befasse ich mich heute mit dem Thema Zeitmanagement.

Eine kleine Tabelle anlegen und die die Wichtigkeit von Vorgängen bestimmen: Was muss erledigt werden? Was kann erledigt werden?  Auf was kann man verzichten?
Als nächstes werden die Frage nach dem Ziel bzw. Zielerreichung beantwortet:
Muss das jetzt sein? Muss das so sein? Muss ich das machen oder kann ich es delegieren? Muss das wirklich sein? Eine tägliche TO-DO Liste aufstellen.
Dann die Störungsfaktoren ausfindig machen und nach Möglichkeit eliminieren ( geht leider nicht immer :) )  Denn so genannten „Sägeblatt Effekt“ überwinden d.h.  ungestörte Zeitblöcke von 30-90 Minuten schaffen, damit die Konzentrationskurve nicht unterbrochen wird.
Und natürlich die eigene Tagesleistungskurse beachten / beobachten.
Die Aufgaben, die viel Konzentration beanspruchen und wichtig sind in die leistungsstarke Tageszeit „schieben“, also z. B. in dieser Zeit für Klausuren lernen.

PAUSEN einplanen und sie auch einhalten, dabei sich etwas „Nettes“ gönnen.
Das mache ich jetzt auch mal, ich koche mir einen leckeren Milchkaffe!


Beitrag veröffentlicht vor 6 Jahren (aktualisiert vor 1 Jahr).

Kommentare und Fragen