Wechsel des Studienleiters?

 

Wie steht ihr zu einem Wechsel des SL (Studienleiters)?

Vielleicht ist es auch bei Studiengängen, die zu einem akademischen Grad führen und beim Kurs des Fernabiturs anders, da man ohnehin mehr als nur ein Fach belegt hat und es demzufolge sowieso mehr als nur einen Studienleiter gibt.

HIER habe ich es beschrieben. Auch, dass mein Prolog fertig ist! Den kann ich jetzt für mein Projekt verwenden bzw. die überarbeitete Fassung, wenn der SL damit durch ist. Ich bin mir sicher, dass ich die Überarbeitung ähnlich wie bei Paula angehen werde. Sprich, ohne lange Wartezeiten. Ich bin voller Elan und Tatendrang, meine Figuren, auch der Killer, sind immer bei mir. :)

Beitrag veröffentlicht vor 7 Jahren (aktualisiert vor 1 Jahr) .

Kommentare und Fragen

werkstattschreiber

Ja, in deinem Fall sind das ja meist Lektorate, die die Studienleiter (oft auch nebenberuflich, oder?) leisten.


Stimmt, die Betreuung der Kursteilnehmer ist nicht die einzige Arbeit des SL. Die SL wissen halt nie, wann die Kursteilnehmer ihre Texte einreichen, da es keine festen Abgabetermine gibt. Manchmal kommt vielleicht nichts und dann schicken alle auf einmal. Ich weiß auch nicht, wie viele Teilnehmer ein SL im Durchschnitt betreut.

Christian Wolf

Ja, in deinem Fall sind das ja meist Lektorate, die die Studienleiter (oft auch nebenberuflich, oder?) leisten. Bei anderen Kursen, etwa dem Fernabi, sollten die Korrekturen zügig und planbar vonstatten gehen.

werkstattschreiber

Hi Christian, ich wollte nicht den SL wechseln, weil ich gut zurecht komme. Dass es eine Weile dauert, bis die Rückmeldungen kommen, ist für mich okay. Es geht hier nicht um Klausurergebnisse. Kreatives Schaffen ist etwas anderes, als Klausuren zu korrigieren und manchmal muss man die Arbeiten beiseite legen und später mit etwas Abstand neu einsteigen. Wenn er natürlich nicht nachkommt, ist es für ihn blöd. Vielleicht wechseln ja andere Kursteilnehmer, evtl. die, denen die Rückmeldungen zu lange gedauert haben.

Ich beende heute eine weitere Arbeit, was für ihn bedeutet, dass er auf drei Arbeiten sitzt. ;-) Aber, wenn es bei mir gerade gut läuft, dann muss ich das machen.

Christian Wolf

Wenn es mehrere Studienleiter gibt und du mit dem aktuellen Leiter/der Leiterin nicht so gut zurecht kommst, klar, warum dann nicht wechseln?

Wie intensiv ist denn der Kontakt zum Studienleiter? Bekommst du da auch menschlich etwas mit auf den Weg wie bei einem guten Lehrer?