Aller Anfang ist schwer....

Nach langer und reiflicher Überlegung Eher spontan habe ich mich entschlossen nochmal zu studieren. Kuwi an der Fernuni Hagen mit Schwerpunkz Geschichte. Entweder fange ich dieses Semester verspätet an, oder erst Nächstes. Die oblogatorische Pro/ Contra- Tabelle wurde geschrieben und die Finanzierung klappt auch - wäre ja Teilzeit, ich arbeite schließlich nebenbei noch. Was mich zurückhält? Der Zeitaufwand, immerhin arbeite ich 35 Stunden sie Woche (ohne Fahrzeiten) und ich weiß wie zeitintensiv ein Studium sein kann. Neben der Arbeit muss auch der Haushalt gemacht werden und mein Haustier Freund will auch versorgt werden. Auf der anderen Seite, wenn ich jetzt nicht aktiv werde, arbeite ich in 5 Jahren vielleicht immernoch als Call-Center-Agentin. Das ist für mich schon eine große Motivation.

Beitrag veröffentlicht vor 7 Jahren (aktualisiert vor 1 Jahr) .

Kommentare und Fragen

Christian Wolf

Ja, das Problem mit dem Latinum haben viele :-) Zumindest in den alten Magisterstudiengängen, heute wird das ja gar nicht mehr so häufig gefordert. Kenne jemanden, der hat sein ganzes Studium über versucht, das Latein zu packen, jetzt, wo er alles andere eigentlich geschafft hat und Abschlussarbeit schreiben könnte, ist er endgültig durch die Lateinprüfung gefallen.

Ärgere dich nicht, dafür kannst du jetzt Kulturwissenschaften studieren, ein schöner Studiengang, wie ich finde. Wenn du als Journalistin arbeiten möchtest: Am besten gleich anfangen, da bereitet dich der Hagener Studiengang nur in Hinsicht auf Fachwissen vor :-)

Kannst du dir Scheine anerkennen lassen?

Marion

Hallo,

@Christian: Ja ich habe schon einmal Geschichte/ Religionswissenschaft auf Magister studiert. Habe das ganze dann sein lassen, weil ich das Latinum nicht gepackt hatte. Ägere mich heute immer noch über meine Faulheit, kann ich aber nicht mehr ändern.

@ werkstattschreiber: Ich habe noch "Glück" und arbeite Inbound, d.h. ich werde angerufen. Ich arbeite erst 5 Monate dort und brauche jetzt schon bald einen Seelendoktor.
Später möchte ich entweder Journalistin werden, oder in einem Museeum arbeiten. Da ich auch gut mit Computern umgehen kann und Webdesign beherrsche könnte ich mir Vorstellen in dem Bereich zu arbeiten.

werkstattschreiber

Hallo Marion,

welches berufliche Ziel verfolgst Du konkret mit dem Studium?

Es gibt ja unterschiedliche Tätigkeiten, die man im Call Center erledigen kann (außer telefonieren). Ich habe das 10 Jahre gemacht, was ich so alles zu hören bekam, uiuiui, damit könnte ich ein Buch füllen. Es ist ein bisschen wie Seelendoktor und Lebensberatung in einem. Daneben musste man natürlich versuchen mit seinem Produkt an den Mann / die Frau zu kommen. Im Nachhinein denke ich, dass man das nicht länger als 5 Jahre am Stück machen sollte, weil man sonst Gefahr läuft selbst den Seelendoktor zu benötigen. ;-)

Viel Erfolg beim Studium!

Christian Wolf

Hi Marion,
schön, dass du uns hier deinem Studienstart teilhaben lässt. Du nutzt bestimmt die Möglichkeit des flexiblen Studieneinstiegs (https://www.fernstudi.net/forum/fernuni-allgemein/732-flexibler-studieneinstieg-an-der-fernuni-hagen#732), falls du noch dieses Semester beginnst und wirst dann sicher G1 belegen, oder?

Hast du schon einen Abschluss und machst jetzt ein Zweitstudium? Oder hast du dann irgendwann aufgehört, so wie ich, und startest jetzt noch einmal durch?

Viel Spaß hier auf fernstudi.net!
Christian

Mehr Beiträge zum Thema