Sommersemester 2010 FernUni Hagen

Das neue Semester bzw. der Bearbeitungsbeginn der Materialien an der FernUni hat begonnen, die meisten von Euch haben sicher schon ihre Studienmaterialien zu Hause liegen und über Ostern die ersten Blicke reingeworfen.

Ich habe mich ganz knapp vor Ablauf der Gnadenfrist für das neue Semester rückgemeldet. Am 30. März wollte ich mich online rückmelden - was nicht ging, weil für mich eine Rückmeldesperre vorlag. Erst einmal geschluckt und gedacht, jetzt könne ich mich nicht mehr rechtzeitig rückmelden und werde exmatrikuliert (was ich vorläufig ja schon war, denn die offizielle Rückmeldefrist ist ja schon lange abgelaufen).

Nach einer Mail an die Gebührenverwaltung, die sehr rasch am 31.März beantwortet wurde, stellte sich aber heraus, dass die Sperre nur ein interner Fehler war - die Gebühren der letzten Semester sind ja schon längst beglichen. Also aufgeatmet und rasch rückgemeldet sowie Kurse belegt.

Jedenfalls habe ich, fernab des vorgeschlagenen Studienplanes (Bachelor Wirtschaftswissenschaft), zwei Module belegt, und zwar:

Ich habe nicht zwangsläufig vor, Scheine für diese Module zu machen, sondern sie aus Interesse belegt, im Prinzip ein Akademiestudium.

Zudem habe ich meine Studienmaterialien für Kulturwissenschaften hervorgekramt, sortiert und bearbeite sie in diesem Semester:

Ich muss eingestehen, dass die Entscheidung, auf WiWi umzusatteln, aus verschiedenen Perspektiven nicht die beste Entscheidung war. Sie war nicht sinnlos und hat auf der anderen Seite sehr viel gebracht, interessante Einblicke, wie Betriebswirte und Ökonomen ticken und denken (ich denke anders, kann jetzt aber "switchen"), viele fachliche Infos, die ich gut verwerten werde. Vor allem hat mir diese "Fehlentscheidung" aber aufgezeigt, wo mein Herz hängt, was das ist, was ich wirklich gerne mache und auch gut kann.

Mehr will ich dazu jetzt nicht schreiben. Da ich derzeit mit dem Studium nur schwer vorankomme, werde ich in nächster Zeit erst einmal gründlich neu organisieren und überdenken, bevor ich Nägel mit Köpfen mache ich mich voll in den Lernstoff stürze.

Die Module G1 und L1 werde ich evtl. für dieses Semester als Akademiestudent belegen, ein klasse Angebot der FernUni, das es ermöglicht, Einführungsmodule im Voraus zu absolvieren. Kostet halt ein bisschen was, aber da ich noch alle Materialien da habe, muss ich bestimmt noch voll zahlen.

Mein "Problem" mit den Kulturwissenschaften ist, dass ich mich sehr gut im Bereich der Geisteswissenschaften auskenne, was ich meinen ersten Studienjahren (Präsenzstudium in Göttingen und Jena) zu verdanken habe, die sehr sehr intensiv waren. Das Problem dabei ist, dass ich Einführungen nicht mehr sehen kann, weil sie mir kaum Neues bieten, aber da muss ich durch. Zwei Klausuren und gut ist, danach gibt es fast nur noch Hausarbeiten, die mir am meisten liegen. P1 muss ich nicht machen, da mir meine alte Philosophie-Zwischenprüfung als Modul angerechnet wurde.

So, für das Modul L1 (Literaturwissenschaften) habe ich eine Lerngruppe gegründet, da ich dieses Modul zuerst bearbeite (habe bereits angefangen). Würde mich freuen, wenn sich Gleichgesinnte fänden, die mit mir gemeinsam lernen möchten.

Zur Lerngruppe Kulturwissenschaften Modul L1

Soviel zu meinem aktuellen Semester. Wie läuft es bei Euch an, was habt Ihr so belegt?

Beitrag veröffentlicht vor 8 Jahren (aktualisiert vor 1 Jahr) .

Über Christian Wolf

Christian Wolf

Wolf ist Redakteur, leidenschaftlicher Autodidakt, hat den Realschulabschluss mit 1,5 gemacht, sein Abi extern (3,6), hat in Göttingen, Jena, Berlin und an der FernUni studiert, und kann auch Latein, Altgriechisch, Französisch, Russisch und Englisch. Top, der Mann! Folge uns auf Facebook, um keine Beiträge von Wolf mehr zu verpassen.

Kommentare und Fragen

Mehr Beiträge zum Thema