Fernstudium: Diese Seite ist keine Ratgeberseite

Christian Wolf
 | 3 Kommentare

Das folgende Fundstück aus dem Impressum einer Seite mit Informationen zum Thema Fernstudium möchte ich niemandem vorenthalten. Die Seite nenne ich aber nicht, möchte ja niemenden diskreditieren, obwohl der Name der Domain schon Bände spricht. Sie enthält die üblichen gehaltlosen Infos zum Thema Fernstudium, die man von zu vielen anderen Seiten auch kennt.

Im Impressum stand dieser Absatz:

Fernstudium-Ratgeber

Der mich ein bisschen überrascht hat, zumindest die Offenheit, mit dem der Betreiber hier zugibt, dass die Informationen mehr oder weniger Mist sind.

Schade und irgendwie schwach, sich so aus der Verantwortung zu ziehen.

Was ich mich auch gefragt habe: Was gibt es denn für „Fachmänner“ zum Thema Fernstudium, die man „aufsuchen“ kann - von den Hochschulen bzw. Schulen selbst mal abgesehen? Und warum hat man dann überhaupt erst diese Seite besucht? Um auf die Google-Anzeigen oben und unten und rechts zu klicken?

Was denkt Ihr dazu?

Veröffentlicht vor 9 Jahren (aktualisiert vor 2 Jahren). Abgelegt unter Bildungsmarketing, Fernstudiumbranche.

Christian Wolf

Christian ist Wissenschaftsredakteur und Blogger, leidenschaftlicher Autodidakt, hat den Realschulabschluss mit 1,5 gemacht, sein Abi extern (3,6), hat in Göttingen, Jena, Berlin und an der FernUni studiert, und kann auch Latein, Altgriechisch, Französisch, Russisch und Englisch. Top, der Mann! Folge uns auf Facebook, um keine neuen Beiträgen von Christian zu verpassen.

Kommentare und Fragen

Da wurde wohl etwas mit juristischem Rat verwechselt......! Ich schätze, das ist mehr oder weniger ein Versehen, dass er einfach nicht verklagt werden kann.

Wohl wahr Markus - leider würde er dann von den Google-Anzeigen ablenken :-)

... bei manchen Seiten sollte der von Dir zitierte Text nicht versteckt im Impressum, sondern groß auf jeder Seite stehen...

Mehr Beiträge zum Thema