Mindmapping Viel lernen mit wenig Aufwand

Mindmapping ist die Kunst viele Informationen, wie beispielsweise die eines Studienheftes komprimiert auf eine DIN A 4 Seite zu bekommen. Mit der Mindmapping Methode bereite ich mein Studienheft vor.

 

Das heißt ich verfasse vor dem bearbeiten des Lehrbriefes eine Mindmap und schreibe mir die Randnotizen und das Inhaltsverzeichnis in Stichworten auf. Danach habe ich zunächst ein grobes Gefühl für den Stoff.

Das ganze sollte in der Regel nicht länger als 30 Minuten dauern. Bei einem Heft wie z.B. Sozialkunde (Soku3) beim ILS Fernabi habe ich so knapp 25 Minuten für 62 Seiten gebraucht. Allerdings hatte ich hierbei auch schon teilweise die Schaubilder mit betrachtet.

Das gesamte Mindmap kann ich nun zum Durcharbeiten des Lehrstoffes neben dem Studienheft verwenden. Ich mache es häufig so, dass ich an den Stellen wo ich mit dem Textmarker etwas markiere ich mir dann auf dem Mindmap eine ausführliche Notiz oder eine Fussnote mache. So kann ich dann beim späteren Wiederholen mir die „wichtigen“ Passagen noch einmal genau anschauen.
Nach dem ersten Durcharbeiten des Heftes schaue ich mir die Einsendeaufgaben an und versuche sie mit dem Mindmap und dem bisherigen Wissen mündlich zu beantworten.
Alleine daran merkt man schon, ob der Stoff sitzt oder nicht. Jetzt übertrage ich die wichtigen Passagen mit dem Computer in meine Mindmap und speichere Sie wieder ab. Der zweite Durchgang mit dem erweiterten Mindmap kann man als „Lernen“ sehen. Bisher war fast alles Vorgeplenkel und hat nicht mehr als 2-3 Stunden gedauert. Jetzt wird richtig gearbeitet. Die Aufgaben der Selbstüberprüfung werden bearbeitet und die Einsendeaufgaben werden im Anschluss bearbeitet. Durch das bereits nach dem ersten Lesen mündliche Beantworten der Aufgaben kann man sich noch gut daran erinnern, wo die Lücken waren. Genau hier muss man jetzt etwas besser nacharbeiten. Wer sich zuvor entsprechende Fragezeichen auf die Mindmap gezeichnet hat, der kann die Lücken gut schließen.
Bei einem mittleren Heft dauert das ganze in der Regel nicht länger als 10-12 Stunden, ist also ohne weiteres innerhalb einer Woche machbar. Bei meinem Fernstudiengang mit knapp 95 Lehrbriefen entspricht das genau der zeitlichen norm. Der Vorteil der Mindmaps ist nicht nur, dass man das gesamte Wissen jetzt komprimiert auf einer DIN A4 Seite hat sondern das Wiederholen auch wesentlich einfacher geht. Ich habe mir teilweise die Mindmaps auf C6 große Karteikarten gedruckt und kann dieser jederzeit zur Wiederholen aus dem Rücksack holen.
Für die Erstellung der Mindmaps verwendet ich die Freie Mindmapping Software FreeMind. Sie ist in Java geschrieben und kann unter Windows, Linux und Apple Mac problemlos gestartet werden.
Meine Mindmaps veröffentliche ich in zwei Versionen

  1. die html Version zur Ansicht im Internet
  2. die original Freemind Datei zum erweitern der Mindmaps

Solltet ihr ein paar meiner Mindmaps erweitern, dann lass mir sie bitte auf irgendeinem Weg wieder zukommen. Am einfachsten geht’s per Email. Ich stelle die Mindmaps unter keine besondere Lizenz. Jeder der will kann es nutzen, Feedback und Anregungen sind natürlich willkommen.
Folgende Ressourcen habe ich genutzt oder im Internet gefunden:

Viel Spaß beim lernen
Mario
http://www.fernstudent.com
Mindmapping

Beitrag veröffentlicht vor 8 Jahren (aktualisiert vor 1 Jahr).

Kommentare und Fragen

Mehr Beiträge zum Thema