Abi nachmachen im Fernstudium

Mario Schröder
 | 3 Kommentare

Nicht jeder kann oder will während der Schulzeit sein Abitur erreichen. In machen Fällen finanzieren die Eltern nicht das „Experiment“ Abitur. Manchmal hat man als Schüler wesentlich wichtiger Sachen im Sinn. Für alle gilt das gleiche – mit dem Abitur kann einiges leichter sein.


Man muss nicht unbedingt studieren wollen, wenn man das Abi macht. Immer häufiger greifen die Personalabteilungen auf Bewerber zurück, die das Abitur haben. Viele Abiturienten bekommen gerade wegen dem Abi ihren Ausbildungsplatz. Was kann man nun tun, wenn man frühzeitig das Gymnasium verlassen hat oder gar keines besucht hat?

Es gibt die Chance auf dem  zweiten Bildungsweg seine Allgemeine Hochschulreife, wie das Abi ich Fachjargon heißt, nachzumachen.

Hierbei unterscheiden die Fernschulen in ihren Abiturkursen zwischen

  1. Abitur mit einer Dauer von 30 Monaten
  2. Abitur mit einem Schulabschluss der länger als 3 Jahre zurück liegt, Dauer: 36 Monate
  3. Abitur für Hauptschüler, Dauer: 42 Monate

Die Kosten richten sich hierbei immer nach den zu erwartenden Studienzeiten.
So bezahlt logischerweise ein Hauptschüler, der sein Abitur machen möchte, mehr als ein Realschüler. Die Kostenstruktur ist einfach und leicht zu durchschauen. Innerhalb des Abitur Fernstudiums werden zusätzliche Seminare angeboten. Hierbei gibt es zwei Arten von Seminare, die freiwilligen Seminare und die Pflichtseminare. In beiden Fällen muss man logischerweise Reisekosten und Urlaubstage für sein Ziel Abitur opfern.

Manchmal sind auch zusätzliche Kosten für die Seminare zu bezahlen. Welche Seminare sie besuchen „müssen“ wird ihnen ihr Fernstudienanbieter gerne mitteilen.

Folgende Fernschulen bieten ihnen Fernstudiengänge Abitur an

  • ILS – Institut für Lernsysteme, Hamburg
  • SGD – Studiengemeinschaft Darmstadt, Darmstadt
  • HAF – Hamburger Akademie für Fernstudien , Hamburg
  • FEB – Fernakademie Klett, Darmstadt

Ich habe mich vor einigen Monaten ziemlich ausführlich mit diesen Instituten auseinander gesetzt und will euch dann in meinem nächsten Post dann erklären warum und aus welchen Gründen ich mich für einen der Anbieter entschieden habe und warum ich nicht an einem Abendgymnasium oder der Volkshochschule mein Abi nachmachen werde.

Wer nicht mehr so lange warten will und mehr über das Fernabitur bei der ILS wissen will kann gerne mein Blog auf http://www.fernstudent.com besuchen.

Kommentar sind natürlich willkommen...

Veröffentlicht vor 9 Jahren (aktualisiert vor 2 Jahren). Abgelegt unter Fernabitur.

Kommentare und Fragen

Letztere bereiten, soweit ich weiß, auch gar nicht aufs Abitur vor, war nur eine Pro-Forma-Ergänzung von mir ;-)

Ja, die wusste ich gerade nicht, werde ich in der Zukunft dann mit einbauen.

Kleine Ergänzung von mir
Mehr Infos zu den einzelnen Klett-Schulen gibt es hier:
http://www.fernschule.me/fernstudium/ils -
http://www.fernschule.me/fernstudium/haf -
http://www.fernschule.me/fernstudium/sgd -
http://www.fernschule.me/fernstudium/feb -

Außerdem die Möglichkeiten für das Fernabi: http://www.fernschule.me/fernkurse/schulabschluesse/fernabitur

Weitere Schulen, die auf Schulabschlüsse vorbereiten:
http://www.flex-fernschule.de/ und
http://www.deutsche-fernschule.de/

Mehr fallen mir gerade nicht ein.

Mehr Beiträge zum Thema